Hörbuch-Tipp: “Eisenblut” von Axel Simon – Drei Morde, rätselhafte Nachrichten und ein blutiger Anfänger (AUDIO)





Anmoderationsvorschlag:

Wie es im Berlin der 20er-Jahre zuging, wissen wir ja spätestens seit den Gereon-Rath-Krimis und deren Verfilmung für die überaus erfolgreiche TV-Serie “Babylon Berlin”. Deutlich weniger glamourös geht–s in “Eisenblut” zu, dem neuen Krimi von Axel Simon. In dem wird in der Kaiserzeit ein nicht gerade vom Erfolg verwöhnter, privater Ermittler auf kuriose Art und Weise von der Regierung beauftragt, drei mysteriöse Todesfälle aufzuklären. Fragt sich nur, warum? Mehr von Helke Michael.

Sprecher: Berlin 1888: Gabriel – genannt Gabi, schwarzes Schaf einer ostpreußischen Adelsfamilie und Mitinhaber einer schlecht laufenden Detektei – hält sich mit der Beschattung von Ehebrechern mehr schlecht als recht über Wasser. Deshalb übernachtet er auch für nur acht Mark im Monat in einer schäbigen Schlafpension, die dem zwielichtigen Koester gehört.

O-Ton 1 (Eisenblut, 20 Sek.): Den Rest einer nie näher definierten Miete gleicht er damit aus, Koesters zweites geschäftliches Standbein, Luise und Clara, vormittags von den Einnahmen der Nacht zu befreien und bei Bedarf vor unhöflichen oder allzu unsauberen Freiern zu beschützen. Und damit, dass er manchmal samstags auf die Pension aufpasst.

Sprecher: Eines Abends überfallen zwei Unbekannte Gabriel auf offener Straße und betäuben ihn mit Chloroform. Als er wieder zu sich kommt, macht ihm ein maskierter Mann ein unglaubliches Angebot.

O-Ton 2 (Eisenblut, 19 Sek.): “Sind Sie imstande und bereit, einen Regierungsauftrag zu übernehmen? Einen Auftrag, der erstens streng geheim ist – deshalb dieses Theater – und es zu bleiben hat, und der zweitens mutmaßlich so aufwendig sein wird, dass Sie andere, aktuelle Fälle beenden oder aufschieben werden müssen?”

Sprecher: Konkret geht es um drei mysteriöse Todesfälle von Regierungsbeamten, die alle mit einem Buch der Gebrüder Grimm in der Hand aufgefunden wurden – und die alle an einem geheimen Rüstungsprojekt mitgearbeitet haben.

O-Ton 3 (Eisenblut, 18 Sek.): “Das geheime Projekt, um das es sich handelt, ist die Konstruktion eines Unterwasserschiffes. Eine revolutionär neue Waffe.” “Und was ist meine Rolle in diesem Unterwasserspiel?” “Festzustellen, ob wir es mit bloßen Zufällen oder mit Korruption und Spionage zu tun haben.”

Sprecher: Gabriel, total überrumpelt und noch vom Chloroform benebelt, nimmt den Job an. Doch als kurze Zeit später seine Detektei in Flammen aufgeht und er amtlich für tot erklärt wird, realisiert er, auf welch gefährliches Spiel er sich eingelassen hat.

O-Ton 4 (Eisenblut, 30 Sek.): Dieser Mordanschlag galt ihm persönlich, das war nicht bloß Brandstiftung mit einem zufälligen Toten, da ist er sich sicher. Aber warum sollten die von der Regierung ihm erst mit großem Brimborium diesen Auftrag geben und ihn dann töten wollen? Er wird vorerst gar nichts machen. Er wird tot bleiben. Untergetaucht wie eins dieser Unterwasserschiffe. So ermittelt es sich leichter. Ab jetzt ermittelt er nicht mehr in Sachen dieser Unterwasserboote. Ab jetzt ermittelt er auch in eigener Sache.

Abmoderationsvorschlag:

“Eisenblut” von Axel Simon ist als Hörbuch (am 24. März) im Argon Verlag erschienen und bietet mit seinen eigenwilligen Protagonisten im Berlin der Kaiserzeit spannende Unterhaltung. Das Buch ist bei erschienen.

Pressekontakt:

Argon Verlag GmbH
Waldemarstraße 33 A
Hof 2 Aufgang B
D 10999 Berlin

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/107995/4547968
OTS: ARGON-Verlag

Original-Content von: ARGON-Verlag, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 16. Mrz 2020. gespeichert unter Allgemein, Literatur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de