Hörbuch-Tipp: „Die Klinge des Schicksals“ von Markus Heitz – Das neueste Werk des Dark-Fantasy-Meisters





Anmoderationsvorschlag:

Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten: Der
Dark-Fantasy-Meister Markus Heitz ist zurück. In seinem neuesten Werk
„Die Klinge des Schicksals“ verdrängen diesmal Bäume die Menschen auf
mysteriöse Weise. Alle Hoffnung liegt in den Händen der Kriegerin
Danèstra, die sich aufmacht, um das Rätsel zu lösen. Unheimlich,
abenteuerlich und actionreich – Helke Michael mit unserem
Hörbuch-Tipp der Woche.

Sprecherin: Vor 150 Jahren begann der Wald in Yarkin plötzlich,
sich unaufhaltsam auszubreiten. Für die Menschen dort ein
Todesurteil. Die letzten Überlebenden wurden auf eine Halbinsel
zurückgedrängt. Jeder Versuch, das Vordringen der Bäume zu stoppen,
war bisher vergeblich. Doch die legendäre Kriegerin Danèstra soll das
Schicksal wenden.

O-Ton 1 (Die Klinge des Schicksals, 19 Sek.): Danèstra löste den
Falkenkäfig vom Hundegeschirr, befreite Vélos und nahm ihm die Haube
ab, damit der Raubvogel sich orientieren konnte. Sie hakte Thiríos
Kette aus und erhob sich behutsam. „Da sind wir also, meine
Getreuen“, sagte sie zu Falke und Hund. „Das Schicksal hat uns ein
weiteres Mal entsandt, um jemandem beizustehen.“

Sprecherin: Und zwar einer jungen Schwangeren, namens Kalenia, die
ihr eine schier unglaubliche Geschichte erzählt: von einer Siedlung
im Wald und einem grausamen Überfall, den sie nur knapp überlebt hat.

O-Ton 2 (Die Klinge des Schicksals, 25 Sek.): „Ich befand mich auf
dem Weg zum nächsten Königshof, den ich erreichen konnte. Quer durch
das Irrsal schleppte ich mich, schlug mich durch die Lücken bis nach
Kerkoria, um das schrecklichste Geheimnis zu verkünden.“ Sie
schauderte. „Denn ich weiß, wer die Schuldigen am Vordringen des
Waldes sind: Es ist von Menschen gemacht.“ Danèstra glaubte, sich
verhört zu haben. „Die Wildnis ist das Werk von Sterblichen?“

Sprecherin: Kalenia verrät, dass Verschwörer ein Abkommen mit dem
Bösen geschlossen haben, und ihren Lohn erhalten, sobald das Reich
Nankan gefallen ist. Danèstra entschließt sich dazu mit Kalenia und
einer kleinen Gruppe von Kriegern durch die verschiedenen Länder und
Reiche zu ziehen, um die Verschwörer zu entlarven. Auf ihrer Reise
offenbart Danèstra mehr über ihr Schicksal.

O-Ton 3 (Die Klinge des Schicksals, 16 Sek.): „Schau, meine Falten
im Gesicht. Und manche Wunde hätte mich beinahe das Leben gekostet.
Aber die Macht, die mich an Orte sendet, um Gutes zu tun, erlaubt
mir, dass ich mich schneller erhole, flinker und stärker bin als die
meisten Menschen. Es bringt Vorteile mit sich, die Klinge des
Schicksals zu sein.“

Sprecherin: Auf einem Gehöft kämpfen Danèstra und ihre Gefährten
gegen den ersten Verschwörer, der für den Tod von Kalenias Familie
verantwortlich war. Doch das ist erst der Anfang auf der Mission
Nankan zu retten. Auf der Jagd nach den weiteren Verschwörern müssen
Danèstra und ihre Mitstreiter auch um ihr eigenes Überleben fürchten.

O-Ton 4 (Die Klinge des Schicksals, 10 Sek.): Danèstra ließ ihren
Hengst galoppieren und hatte Mühe, zum Wagen aufzuschließen. Die
angeschirrten Pferde rochen, dass ihnen der Tod im Nacken saß, und
rannten auf der geraden, überschaubaren Fläche wie der Wind.

Abmoderationsvorschlag:

Ein düsteres Endzeit-Szenario, das wirklich keinen kalt lässt.
„Die Klinge des Schicksals“ von Markus Heitz gibt–s ab sofort,
packend vorgelesen von Uve Teschner, bei Audible zum Download.
Weitere Infos dazu finden Sie unter audible.de/tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de

Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 19. Mrz 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de