Hörbuch-Tipp: „Artemis“ von Andy Weir – Hochspannender Zukunftsthriller über kleine und große Gauner auf dem Mond





Anmoderationsvorschlag:

Wissen Sie schon, wo Sie Ihren nächsten Urlaub verbringen? Falls
nicht, wie wäre es denn mit einer Reise auf den Mond? Gut, technisch
gesehen geht das noch nicht – mit „Artemis“, dem neuen
Zukunftsthriller des Science-Fiction-Autors Andy Weir allerdings
schon. Nach seinem Megabestseller „Der Marsianer“ entführt er uns
jetzt in die erste und einzige Stadt auf dem Mond und in das
abenteuerliche Leben der kleinkriminellen Jazz. Mario Hattwig mit
unserem Hörbuch-Tipp der Woche.

Sprecher: Jazz lebt in Artemis, einem exklusiven Urlaubsparadies
auf dem Mond. Im Gegensatz zu den vielen reichen Bewohnern und
Touristen ist Jazz immer knapp bei Kasse.

O-Ton 1 (Artemis, 31 Sek.): Es ist teuer, hierherzukommen, und
unglaublich teuer, hier zu leben. Aber eine Stadt kann nicht allein
aus reichen Touristen und exzentrischen Milliardären bestehen. Sie
braucht auch Angehörige der Arbeiterklasse. Von J. Stinkreich
Raffzahn III erwartet man schließlich nicht, dass er seine Toilette
selbst putzt, oder? Einer dieser kleinen Leute bin ich. Meine Bleibe
ist in Conrad Minus 15, einer schäbigen Gegend, die ein Weinkenner
als –beschissen, mit einer Note von Versagen und falschen
Entscheidungen im Abgang– beschreiben würde.

Sprecher: Um sich über Wasser zu halten, schmuggelt Jazz
Zigaretten und andere Luxusgüter und verkauft diese an reiche Kunden.
Zum Beispiel an den norwegischen Milliardär Trond Landvik.
Überraschenderweise macht der ihr eines Tages ein lukratives Angebot.

O-Ton 2 (Artemis, 14 Sek.): „Ich will dich anheuern und dir eine
Menge dafür bezahlen.“ Jetzt merkte ich auf. „Also gut. Was willst du
hereinschmuggeln? Etwas Großes?“ Er beugte sich vor. „Es geht nicht
um Schmuggelware. Es handelt sich um eine ganz andere Aufgabe.“

Sprecher: Jazz soll eine Aluminiumfirma sabotieren, weil Landvik
die möglichst preiswert übernehmen will. Sie stimmt zu, doch die
Sache geht total schief. Jazz muss untertauchen – und dann wird ihr
Auftraggeber auch noch ermordet.

O-Ton 3 (Artemis, 15 Sek.): Der einflussreiche Geschäftsmann Trond
Landvik und seine Leibwächterin Irina Vetrov wurden heute in Landviks
Wohnsitz in der Shepard-Blase tot aufgefunden. In der ganzen
Geschichte von Artemis gab es bisher nur fünf Morde, und dies ist der
erste Doppelmord in der Mondstadt.

Sprecher: Jazz ahnt, dass sie in eine tödliche Verschwörung
geraten ist und bekommt das bald von einem Cop bestätigt, der ihr
schon länger auf den Fersen ist.

O-Ton 4 (Artemis, 26 Sek.): „Ich weiß, dass du die Morde nicht
begangen hast“, erklärte er. „Ich will dir das Leben retten, Jazz.
Hast du überhaupt eine Ahnung, wen du mit dieser Sabotage verärgert
hast? Weißt du, wem Sanchez Aluminium gehört?“ Ich zuckte mit den
Achseln. „Irgendwelchen Brasilianern.“ „Die Fabrik gehört O Palácio,
Brasiliens größtem und mächtigstem Verbrechersyndikat.“ Innerlich
gefror ich zu Eis. Verdammt, verdammt, verdammt!

Abmoderationsvorschlag:

Ob es Jazz gelingt, ihren Hals aus der Schlinge zu ziehen,
erfahren Sie im Hörbuch „Artemis“ von Andy Weir, prominent vertont
durch Gabrielle Pietermann, die Synchronstimme der Daenerys Targaryen
von Game Of Thrones und Marius Clarén, u.a. die deutsche Stimme von
Tobey Maguire und Jake Gyllenhaal. Das gibt–s in der ungekürzten
Version sofort exklusiv bei Audible zum Download – und damit können
Sie dann der Schwerkraft der Erde für ein paar Stunden entfliehen.
Weitere Infos dazu finden Sie unter audible.de/tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de

Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 5. Mrz 2018. gespeichert unter Allgemein, Literatur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de