Heinrich Böll zum 100. Geburtstag: 3sat zeigt Porträt, Dokumentation und Literaturverfilmung (FOTO)





Samstag, 2. Dezember 2017, ab 20.15 Uhr, 3sat

Heinrich Böll war eine bedeutende politische Stimme seiner Zeit.
Tief spiritueller Idealist und politischer Pragmatiker zugleich,
kritisierte der Literaturnobelpreisträger scharf die Politik Konrad
Adenauers im Nachkriegsdeutschland. Am 21. Dezember wäre Heinrich
Böll 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt 3sat am Samstag,
2. Dezember 2017, ab 20.15 Uhr ein Porträt des Schriftstellers, eine
Dokumentation und eine Literaturverfilmung.

Die Erstausstrahlung „Heinrich Böll, Ansichten eines Anarchisten“
von Norbert Busé, die 3sat um 20.15 Uhr zeigt, porträtiert den
Menschen, Christen und Friedensaktivisten Heinrich Böll und zeichnet
das Bild eines erstaunlich modernen Dichters und Denkers. Mithilfe
von bisher unveröffentlichten Auszügen aus Kriegstagebüchern und
Briefen Bölls geht die Dokumentation der Frage nach, welche Relevanz
auch noch heute in seinem Kampf für die Freiheit steckt.

Die Tagebücher Heinrich Bölls aus den letzten beiden Jahren des
Zweiten Weltkriegs zeigen, was den jungen Soldaten beschäftigte: „Ich
habe Angst vor dem Leben und stelle fest, dass ich die Menschen
hasse! 155 Tage Hölle.“ Die 2001 veröffentlichten „Briefe aus dem
Krieg“ an seine Frau Annemarie dokumentieren eindrucksvoll, wie sehr
aus einem naiven Mitläufer ein überzeugter Kriegsgegner wurde. Durch
die 1950er Jahre hindurch kämpfte der christliche Pazifist Böll gegen
Adenauers Wiederbewaffnung, Aufrüstung und das Konzept der atomaren
Teilhabe. Unermüdlich stellte er sich gegen Militär und Krieg. Bis
heute stehen der am 16. Juli 1985 gestorbene Autor und Adenauer für
die verschiedenen Pole Deutschlands nach dem Krieg.

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, zeigt 3sat die Literaturverfilmung
„Gruppenbild mit Dame“ (1977) von Aleksander Petrovic. Basierend auf
dem gleichnamigen Roman von Heinrich Böll erzählt der Spielfilm die
bewegende Geschichte einer Frau, die gegen alle gesellschaftlichen
Widerstände nach ihren persönlichen Idealen lebt. Romy Schneider
brilliert in der Hauptrolle einer ebenso sensiblen wie
selbstbewussten Frau. An ihrer Seite spielen Brad Dourif und Vadim
Glowna.

Die Dokumentation „Die große Literatour – Heinrich Bölls Irland“
begibt sich um 22.40 Uhr auf die Spuren von Heinrich Bölls Reisen
nach Irland. Im Jahr 1954 besuchte er für einige Monate die Insel und
verfasste dort Reiseberichte, die zuerst in Zeitungen erschienen und
drei Jahre später als Buch unter dem Titel „Irisches Tagebuch“ auf
den Markt kamen. Begeistert von Irland und den Menschen dort, machte
der aufstrebende Schriftsteller mit seiner Familie häufig Urlaub auf
der Insel und kaufte sich dort später ein Cottage.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 – 70-16293;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/heinrichboell

3sat ist ein Gemeinschaftsprogramm von ZDF, ORF, SRG und ARD.

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 28. Nov 2017. gespeichert unter Allgemein, Fernsehen, Literatur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de