Heilbronn spielt eine Hauptrolle im SWR Programm 2019 (FOTO)





SWR zieht positive BUGA-Bilanz – umfangreiches Engagement in
Fernsehen, Hörfunk, Internet und bei zahlreichen Veranstaltungen /
Virtueller Bienenstock und “gläsernes Studio” entwickeln sich zu
Gästemagneten

Mehr als 1.350 Fernsehminuten, 8.460 Hörfunkminuten und rund
100.000 Besucher*Innen von SWR Events: Das ist die Bilanz des
Südwestrundfunks (SWR) über 173 Tage BUGA-Präsenz vom 17. April bis
6. Oktober 2019. Der Sender hat die weit über die Bundesgrenzen
hinaus bedeutende Großveranstaltung multimedial verbreitet und mit
zahlreichen Erlebnisangeboten und Events auch maßgeblich zum Angebot
der Bundesgartenschau vor Ort beigetragen. Ein “gläsernes Studio” und
zahlreiche Veranstaltungen ermöglichten den Austausch zwischen
Medienmachern und Gästen. Mit der Internetplattform
SWR.de/rettet-die-insekten ist ein journalistisches Angebot
entstanden, das auch über die BUGA hinaus relevant bleibt.

Redaktionelle Abbildung im Fernsehen

Im SWR Fernsehen berichteten Magazine wie “Landesschau
Baden-Württemberg”, “SWR Aktuell”, “Kaffee oder Tee”, “Marktcheck”
oder “Natürlich” regelmäßig über Ereignisse und Themen rund um die
BUGA. Fünf Fernsehfilme und Sendungen zwischen 30 und 90 Minuten
Länge widmeten sich einzelnen Spezialaspekten der Gartenschau.
Darüber hinaus produzierte der SWR fünf großformatige Livesendungen
von der BUGA, darunter die Übertragung der Eröffnung für die ARD (17.
April), den ARD-Gottesdienst (10. Juni), die Unterhaltungssendung
“Bundesgartenschau Heilbronn” (23. Juni) oder die Liveübertragung vom
“SWR Fernsehen Familienfest” (8. September). Für die
Landessenderdirektorin Stefanie Schneider ist die vielseitige
Abbildung der Fülle an Themen und Interessen in den Sendeformaten des
SWR “Ansporn, weiter für die Menschen in den Regionen als
verlässlicher Partner da zu sein.”

SWR hautnah

Herzstück der Präsenz des SWR auf dem Bundesgartenschau-Gelände
war das “gläserne Studio” im “Fruchtschuppen”. Die Radioprogramme
SWR1, SWR2 und SWR4 gestalteten von hier aus insgesamt 141 Stunden
Liveprogramm. Die Bundesgartenschau-Gäste konnten den Radiomachern
bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Im “gläsernen Studio”
boten sich zahlreiche Gelegenheiten zum persönlichen Kontakt. Das
Publikum interessierte sich vor allem für Fragen wie “Wer stellt den
Musikplan zusammen?”, “Wie wird man Moderator?” oder “Wer
entscheidet, welches Thema in die Sendung kommt. “Auf der BUGA ein
begehbares Studio einzurichten und Programm “zum Anfassen” zu machen,
war eine richtige und konsequente Entscheidung. Die Türen aufzumachen
und unsere Arbeit zu zeigen, ist eine ideale Möglichkeit, in vielen
intensiven Gesprächen ein unmittelbares Feedback zu bekommen. Das ist
sehr wertvoll”, so das Resümee der SWR Studioleiterin in Heilbronn,
Ulrike Hagenbuch. Auch sonst berichtete der SWR Hörfunk in seinen
Radioprogrammen umfangreich von der BUGA. Die redaktionellen
BUGA-Angebote des SWR flossen auf einer Sonderseite im Internet
zusammen.

Stars und Events

Der SWR brachte auch viele Events und Stars auf die BUGA. Zum
Beispiel die SWR Big Band mit dem Sänger Max Mutzke. Die Band
“voXXclub” lockte nahezu 10.000 Besucher zu den SWR4 Sommernächten.
Zum “SWR Fernsehen Familienfest” hatte der Sender Musiker wie Vincent
Gross, Kerstin Ott und Marquess eingeladen. Die Comedians Christoph
Sonntag und Guido Cantz sorgten für gute Laune. Topstar war der
Chartstürmer Nico Santos. 100.000 Besucherinnen und Besucher zogen
die verschiedenen kleinen und großen Veranstaltungen an, mit denen
der SWR zum Rahmenprogramm der Bundesgartenschau beitrug, darunter
die Partys von SWR1, SWR3 und SWR4, die SWR4 Sommernächte, aber auch
Führungen mit SWR4 Gartenexperte Volker Kugel. Mit mehr als 20.000
Gästen war das SWR Fernsehen Familienfest am 8. September die größte
Einzelveranstaltung des SWR auf der Bundesgartenschau 2019. “Damit
hat der SWR gezeigt, dass er mit seinen Programmen und deren Events
nicht nur eine breite Zielgruppe erreicht, sondern auch emotional
berührt”, ist Lothar Hasl, Leiter der SWR Kommunikation, überzeugt.

Aktionswoche “Rettet die Insekten” und virtueller Bienenstock Eine
Installation des SWR ermöglichte es den Gästen, sich virtuell durch
einen Bienenstock zu bewegen und zu erleben, wie die Hautflügler
ihren Nachwuchs aufziehen und sich gegen Eindringlinge zur Wehr
setzen. Die 3D-Anwendung mit Virtual-Reality-Brille war ein echter
Publikumsrenner, nicht nur bei Einzelbesucher*innen, sondern auch bei
Schulklassen. Eine Aktionswoche “Rettet die Insekten” befasste sich
im Mai in Fernsehen, Hörfunk und im Netz mit den gravierenden Folgen,
die das Insektensterben für Mensch und Umwelt hat. Auf
SWR.de/rettet-die-insekten ist während der BUGA-Laufzeit ein
Wissensarchiv entstanden, das mit Videos, Audios und Webartikeln
spannende Informationen rund um das Leben und die Bedeutung von
Insekten für unseren Globus liefert.

Infos auch im Internet unter SWR.de/buga Weitere Informationen
unter http://x.swr.de/s/bugabilanz

Pressekontakt: Marion Erös, Tel. 0711 929 14296,
marion.eroes@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 27. Sep 2019. gespeichert unter Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de