Heike Makatsch als Hildegard Knef / ZDF zeigt deutschen Kinofilm “Hilde” erstmals im Free-TV





In einer beeindruckenden Darstellung ließ Heike
Makatsch in dem 2009 entstandenen deutschen Kinofilm “Hilde” die
Schauspielerin, Sängerin und Autorin Hildegard Knef lebendig werden.
Kai Wessel inszenierte die filmische Biografie des Weltstars aus
Deutschland, die das ZDF am Donnerstag, 29. Dezember 2011, 22.40 Uhr,
als Free-TV-Premiere präsentiert. In weiteren Rollen sind Dan
Stevens, Monica Bleibtreu, Hanns Zischler, Johanna Gastdorf und Roger
Cicero in seinem ersten Kinoauftritt zu sehen.

Der Film rekonstruiert das Leben der Diva, die immer wieder in der
Öffentlichkeit für Aufsehen sorgte, von ihren Anfängen auf der
Schauspielschule bis zu einem großen Konzert im Berlin der 60er
Jahre.

Kurz vor Kriegsende wird Hildegard Knef (Heike Makatsch) auf der
Schauspielschule in Babelsberg angenommen. Gegen den Widerstand ihrer
Mutter (Johanna Gastdorf) bleibt Else Bongers (Monica Bleibtreu), die
Leiterin des Ufa-Besetzungsbüros, bei ihrer Entscheidung, Hilde eine
Chance zu geben, und wird ihre Mentorin. Trotz einer Affäre mit
Reichsfilmdramaturg Ewald von Demandowsky (Anian Zollner) macht die
ehrgeizige Hilde nach dem Krieg in Berlin Karriere. Der aus dem
amerikanischen Exil zurückgekehrte jüdische Filmproduzent Erich
Pommer (Hanns Zischler) holt sie zum Film und macht sie mit “Die
Mörder sind unter uns” zum neuen Star des Nachkriegsfilms. Nach drei
unproduktiven Jahren in Hollywood kehrt sie nach Berlin zurück. 1950
spielt sie mit der Titelrolle in “Die Sünderin” auch die Hauptrolle
im ersten Sexskandal der jungen BRD. Nach einer gescheiterten Ehe
geht Hilde erneut in die USA und macht am Broadway Karriere. Als sie
Ende der 50er Jahre nach Deutschland zurückkehrt, erfindet sie sich
als Chansonsängerin neu.

Die vielfach preisgekrönte Schauspielerin Heike Makatsch
verkörpert die Knef nicht nur mit großer Einfühlsamkeit und
Intensität, sie sieht der legendären Film- und Chanson-Diva im Film
auch zum Verwechseln ähnlich und sang alle Knef-Lieder selbst.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 –
70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/hilde

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

veröffentlicht von am 27. Dez 2011. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de