Hauptstadt-Derby: brokenmusic und recordJet kündigen Zusammenarbeit an





Der digitale Musikvertrieb recordJet und das junge Berliner Technologie-Startup brokenmusic kündigen eine gemeinsame Zusammenarbeit an. Brokenmusic fokussiert sich auf Produktionsdienstleistungen im Musik- und Audiobereich, während recordJet als Digitalvertrieb Bands und Musikern die Möglichkeit bietet, ihre Musik weltweit digital und physisch zu vertreiben.  “Als Berliner Start-Up sind wir besonders stolz, dass uns das erfolgreiche Jungunternehmen recordJet das Vertrauen für eine gemeinsame Kooperation schenkt. Unsere Zusammenarbeit wird sich vor allem auf die Kombination unserer Services konzentrieren”, so Valéry Döhler, Gründer und Geschäftsführer von brokenmusic. 

“Uns hat die Idee von brokenmusic überzeugt, da sie genau da aufhört, wo recordJet ansetzt und in der Kette von der Produktion bis zum Verkauf genau die Kompetenzen abdeckt, die noch vor dem Vertrieb stehen. Durch die Bündelung unserer Stärken können wir unseren Passagieren in Zukunft auch Produktionsdienstleistungen zusammen mit einem professionellen Partner anbieten”, kommentiert Jorin Zschiesche, Captain von recordJet, die junge Kooperation. 

Gemeinsames Ziel von brokenmusic und recordJet ist es, Musikern die Möglichkeit zu bieten sich vor allem auf eines zu konzentrieren: das Musikmachen. Die Zusammenarbeit zwischen brokenmusic und recordJet soll die Organisation der Produktion sowie den anschließenden Vertrieb so einfach und reibungsfrei wie möglich machen. Zusätzlich erhalten alle Kunden von brokenmusic den Digitalvertrieb bei recordJet zu besonders attraktiven Konditionen.

veröffentlicht von am 18. Nov 2013. gespeichert unter Musik, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de