Hast du den Mut gesehen? Das Mutmacherbuch





Mit diesen Fragen haben sich 35 Autor*innen in der Anthologie “Hast du den Mut gesehen?” beschäftigt, die in Papierfresserchens MTM-Verlag erscheint. Entstanden sind Erzählungen, Märchen und Gedichte, die Mut machen, und zwar auf ganz unterschiedliche Weise. Manche Geschichten – wie beispielsweise die von Gudrun Güth “Meine Schwester Mia” – rühren zu Tränen, andere stimmen nachdenklich. Immer aber geht es irgendwie darum, zu sich selbst zu stehen, auch in schwierigen Situationen. Denn: Mut brauchen wir alle – immer wieder und in vielen Lebenslagen …

Seit 2009 schreibt Papierfresserchens MTM-Verlag regelmäßig mehrmals im Jahr Anthologieprojekte für AutorInnen ab 16 Jahre zu ganz unterschiedlichen Themen aus. Sie geben Schreibanreize für Menschen, die gerne Geschichten zu Papier bringen, auch ohne dass daraus gleich immer ein Roman entstehen muss. So erscheint 2019 der 12. Band der Reihe “Wünsch dich ins Wunder-Weihnachtsland”, der Klassiker unter den Anthologieprojekten des Verlags, der in den zurückliegenden Jahren auch immer wieder Buchprojekte von Autorengruppen betreut hat.

Wer Lust hat und den Mut findet, sich selbst einmal schreibend auszuprobieren, findet immer wieder tolle Ausschreibungen auf der Internetseite des Verlags. Weitere Informationen zu den Buchprojekten gibt es hier.

Der Verlag hat seinen Sitz in Langenargen am schönen Bodensee.

Martina Meier (Hrsg.): Hast du den Mut gesehen?
ISBN: 978-3-86196-871-9, Taschenbuch, 106 Seiten
Weitere Informationen.

veröffentlicht von am 6. Sep 2019. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de