Hannes Jaenicke ist „Allein unterÄrzten“ (AT): Die erfolgreiche SAT.1-Reihe geht in die fünfte Runde (FOTO)





Ex-Bundeswehroffizier Harald Westphal (Hannes Jaenicke) fürchtet
Krankenhäuser wie der Teufel das Weihwasser. Doch als seine Tochter
Marla (Nina Gummich) schwer erkrankt, zieht er kurzentschlossen mit
ihr in ein „Mutter-Kind-Zimmer“ und mischt die „Halbgötter“ in weiß
kräftig auf – getreu seinem Motto: „Wenn man nicht alles selber
macht“… Hannes Jaenicke steht bereits zum fünften Mal für die
erfolgreiche SAT.1-Reihe „Allein unter …“ vor der Kamera und legt
sich diesmal mit den Ärzten an. Seine Darstellung des resoluten
Familienvaters erreichte in den ersten vier Movies im Durchschnitt
14, 6 Prozent bei den 14-49jährigen Zuschauern. Unterstützt wird
Hannes Jaenicke auch diesmal wieder von seiner Film-Familie Nina
Gummich als Marla, die für ihre Rolle in „Allein unter Schülern“ 2010
den Bayerischen Fernsehpreis erhielt. Nina Monka als jüngere Tochter
Flo, Dana Golombek in der Rolle von Westphals Freundin Sabine und
Johann David Talinski als Beinahe-Schwiegersohn Isko. Produzentin ist
wieder Kirsten Hager, Regie führt Oliver Schmitz.

Inhalt:

Ex-Bundeswehroffizier Harald Westphal (Hannes Jaenicke) traut
weder dem deutschen Gesundheitswesen noch den Ärzten über den Weg:
Als seine Tochter Marla (Nina Gummich) ins Krankenhaus muss, ist
„Harald-Aktionismus“ angesagt. Denn obwohl er als Offizier im Kongo
oft dem Tod ins Auge geblickt hat, ist allein der Gedanke, seiner
Tochter könnte etwas zustoßen, für ihn unerträglich. Daher
verheimlicht er Marla auch die Schwere ihrer Erkrankung. Im
Krankenhaus eingezogen, nervt er – von der Oberschwester bis zum
Chefarzt – das komplette Personal. Besonders der arrogante Oberarzt
Dr. Peters (Michael Rotschopf), unter dem der junge, schüchterne
Assistenzarzt Mike (Max Rothbarth) leidet, ist Harald ein Dorn im
Auge. Als Marla erkennt, wie lebensbedrohlich ihre Situation
tatsächlich ist, wirft sie ihren Vater raus. Als sie immer schwächer
wird, muss auch Harald den Tatsachen ins Auge blicken. Um Marla neuen
Lebensmut zu geben, aktiviert er die ganze Familie, die alles gibt,
um ihr beizustehen: Isko (Johann David Talinski) macht ihr einen
Heiratsantrag, Flo (Nina Monka) organisiert sogar einen
Mega-Flash-Mob. Und während Sabine (Dana Golombek) versucht, die
Familie bei Laune zu halten, gräbt Harald wortwörtlich in der
Vergangenheit und hat für seine Tochter die lebensrettende Idee …

+++ Produktion: Hager Moss +++ Produzentin: Kirsten Hager +++
Producerin: Carmen Stozek +++ Regie: Oliver Schmitz +++ Kamera:
Christoph Chassée +++ Drehbuch: Carolin Hecht +++ Drehzeit: 21. Juli
bis 19. August 2014 +++ Drehort: Berlin +++ Redaktion SAT.1: Birgit
Brandes +++ Redaktionsleitung SAT.1: Jochen Ketschau +++

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Petra Hinteneder
Kommunikation/PR Deutsche Fiction Tel. +49 (89) 9507-1171
petra.hinteneder@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion

Andrea Pernpeintner Tel. +49 (89) 9507-1170
Andrea.Pernpeintner@Prosiebensat1.com

veröffentlicht von am 24. Jul 2014. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de