Gründerwoche 2013





Eine gute Idee oder ein innovatives Produkt gepaart mit unternehmerischen Fähigkeiten, einer soliden Finanzierung und dazu ein ausgefeilter Businessplan und theoretisch steht dem Start-up nichts mehr im Wege. Unterstützung auf dem Weg zur erfolgreichen Umsetzung bietet die Hochschule Rhein-Waal ihren Studierenden, Gründungsinteressierten und Jungunternehmern anlässlich der Gründerwoche 2013 mit zahlreichen und vielfältigen Veranstaltungen.

Die Gründerwoche beginnt mit Vorträgen und Diskussionsrunden mit internen und externen Referenten am Campus Kamp-Lintfort am 18. und 19. November, u.a. zu den Themen “Selbstständig neben dem Studium – geht das?”, “Geld, Macht und Liebe – Psychologische Faktoren in der Unternehmensnachfolge” und einem “International Start-up Business Talk” mit einem erfolgreichen Jungunternehmen der Medien- und Kommuniktionsinformatik aus Portugal.

Eigene Ideen und Pläne präsentieren die Studierenden der Hochschule Rhein-Waal am “Innovation Day” am Mittwoch, 20. November in einem Bus-Talk auf der Fahrt von Kamp-Lintfort nach Kleve und ab 14 Uhr im Hörsaalzentrum der Hochschule in Kleve. Nach dieser Präsentation wird Thorsten Kucklick einen Vortrag über die Finanzierungsmöglichkeit des sog. Bootstrapping – die Finanzierung ohne externes Kapital – halten. Kucklick ist erfolgreicher Gründer der MeinSpiel GmbH Co. KG, einer Internetplattform für den Vertrieb von individuellen Spielen wie Spielkarten mit eigenen Fotos. Weitere Informationen sind auf seinem Blog www.digitalbetrieb.de zu finden.

Die besten Ideen von Studierenden der Hochschule Rhein-Waal werden anschließend bei der Preisverleihung des “Best-idea-start-up-business-brains Cup” prämiert. Über 25 Studierende haben bereits Beiträge eingereicht und können sich Hoffnung machen, einen der drei Preise für die beste Start-up-Idee zu erhalten.

Eine weitere grenzüberschreitende Veranstaltung bietet der “Pressure Cooker” der Hochschule Rhein-Waal in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Eindhoven am 21. November. Im Inspyrium in Cuijk in den Niederlanden werden Studierende beider Hochschule innerhalb eines Tages innovative Lösungen für aktuelle Probleme von Firmen und Institutionen aus der Euregio Rhein-Waal erarbeiten.

Mit einem Improvisationstheater “Wir werden selbstständig” in Kooperation mit dem Georg-Foster-Gymnasium Kamp-Lintfort findet die Gründerwoche 2013 am 22. November in Kamp-Lintfort ihren Abschluss.

Die Gründerwoche ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und findet vom 18. bis 24. November 2013 deutschlandweit statt. Als Teil der Global Entrepreneurship Week, an der sich weltweit über 130 Länder beteiligen, ist es das Ziel, den Unternehmergeist vor allem bei jungen Menschen zu stärken und Perspektiven aufzuzeigen. Die Hochschule Rhein-Waal ist offizieller Partner der Gründerwoche Deutschland 2013. Weitere Informationen zur Initiative finden sie auf der offiziellen Homepage www.gruenderwoche.de.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen die Veranstaltungen an beiden Standorten (mit Ausnahme des “Pressure Cooker”) zu besuchen. Der Eintritt ist kostenfrei. Das gesamte Programm der Gründerwoche 2013 an der Hochschule Rhein-Waal finden Sie online unter www.hochschule-rhein-waal.de.

Für nähere Informationen steht Ihnen die Innovationsmanagerin der Hochschule Rhein-Waal, Karla Kaminski telefonisch unter 02821/80673-381 oder per E-Mail unter karla.kaminski@hochschule-rhein-waal.de zur Verfügung.

Hochschule Rhein-Waal
Marie-Curie-Straße 1
47533 Kleve

Telefon: +49 2821 806 73 – 0
Telefax: +49 2821 806 73 – 160

Mail: info@hochschule-rhein-waal.de
URL: www.hochschule-rhein-waal.de

veröffentlicht von am 13. Nov 2013. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de