Goethe-Institut stellt Teilnehmerländer der FIFA-WM 2011 vor –
Kooperation mit deutschen Zeitungen geplant





Im Vorfeld der Frauenfußball-Weltmeisterschaft
2011 wird das Goethe-Institut jedes Teilnehmerland mit einem Artikel
vorstellen. Zeitungen in Deutschland sind eingeladen die Texte frei
zu veröffentlichen.

Das weltweite Goethe-Netzwerk bietet die idealen Voraussetzungen
für einen internationalen Blick auf das Ereignis. Aufgrund der
jahrzehntelangen Präsenz des Goethe-Instituts in den meisten
Teilnehmerländern verfügen die Mitarbeiter über einschlägige
Landeskenntnisse und ein weitreichendes Beziehungsnetz. Ein kurzer
Artikel stellt jedes Land vor. Folgende Fragen werden thematisiert:

– Welche Rolle spielt (Frauen-)Fußball in dem jeweiligen Land?
– Welche Stellung nehmen Frauen in der Gesellschaft ein?
– Wie steht es um das Deutschlandbild?

Zeitungen, die Interesse an einer Veröffentlichung der
Beitrags-Serie haben, wenden sich bitte an den Pressesprecher
Christoph Mücher (muecher@goethe.de , 089 15921 249).

Neben einem Hinweis auf die Vermittlungsfunktion des
Goethe-Instituts ist eine Veröffentlichung der Artikel kostenlos.

Pressekontakt:
Christoph Mücher
Pressesprecher
Goethe-Institut Zentrale
Tel.: +49 89 15921 249
muecher@goethe.de

veröffentlicht von am 20. Dez 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de