Gleich zwei KiKA-Formate für den Grimme-Preis nominiert / „ICH bin ICH“ (KiKA/rbb/hr/ZDF) und „Timster“ (KiKA/rbb/NDR)





Das Grimme-Institut gab die Nominierungen für den
54. Grimme-Preis 2018 bekannt. Auch von KiKA gehen gleich zwei
Formate ins Rennen: Die Koproduktion von KiKA, rbb, hr und ZDF „ICH
bin ICH“ sowie die Folge „Brickfilm“ des Medienmagazins „Timster“,
gemeinschaftlich produziert von KiKA, rbb und NDR, sind unter den
Auserwählten in der Kategorie „Kinder & Jugend“.

Neben „Timster“ und „ICH bin ICH“ sind auch „5Vor12“ (BR), die
„PUR+“-Folge „Was stimmt mit mir nicht?“ (ZDF), „Schau in meine Welt:
Valentin und Yannick – Wir wollen tanzen“ (hr), sowie „Wissen macht
AH!“ (WDR) in dieser Kategorie nominiert.

Die in der Medienbranche viel beachtete Preisverleihung findet
seit 54 Jahren im nordrhein-westfälischen Marl statt. Für die Auswahl
der Formate sind vor allem Qualität und Anspruch von Bedeutung. Ab
dem 27. Januar tagen die Jurys, die insgesamt bis zu 16 Grimme-Preise
vergeben können.

Pressekontakt:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
eFax: 0361/218-291827
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 19. Jan 2018. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de