Gesunde Ernährung für Schulkinder





Der Bundesrat möchte sicherstellen, dass die EU-Fördergelder zum Europäischen Schulobstprogramm rasch und umfassend bei den Schulen ankommen. Das Programm soll die Wertschätzung für Obst und Gemüse bei Kindern steigern und ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten unterstützen.

In seinem heute beschlossenen Gesetzentwurf schlägt er daher eine Änderung des deutschen Schulobstgesetzes vor: Die Länder sollen an einem voraussichtlich bereits ab dem Schuljahr 2014/15 erhöhten Kofinanzierungssatz – von derzeit 50 auf zukünftig 75 Prozent – durch die EU partizipieren. Die bisherigen Regelungen und Fristen des Schulobstgesetzes würden dies ansonsten verhindern, heißt es zur Begründung.
Der Gesetzentwurf wird zunächst der Bundesregierung zugeleitet, die ihn innerhalb von sechs Wochen dem Bundestag vorlegt. Dabei soll sie ihre Auffassung darlegen.

Entwurf eines … Gesetzes zur Änderung des Schulobstgesetzes

Kontakt:

Bundesrat | Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Besucherdienst
Postanschrift: 11055 Berlin
Telefon: 030 18 9100-170
Fax: 030 18 9100-198
E-Mail: newsletterredaktion@bundesrat.de
Internet: http://www.bundesrat.de
Twitter: www.twitter.com/BundesratDE

veröffentlicht von am 14. Dez 2014. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de