„Genquotient 8713“ – Über Terror, Überwachung und Identitätsdiebstahl





Im Dezember 2017 erscheint der Thriller „Genquotient 8713“ von Ole Pankow in der Edition Totengräber des Independentverlags Periplaneta. Vielschichtig widmet sich der Berliner Autor in seinem Debüt Themen wie Terror, Überwachung, Identitätsdiebstahl und Umweltschutz. Chronologisch und in wechselnder personaler Erzählperspektive schildert Ole Pankow den Plot und bietet dem Leser somit differenzierte Meinungen und Einstellungen zu diesen Themen.
Ausgangspunkt des Thrillers ist eine Explosion in einem Berliner U-Bahnhof, die Todesopfer und zahlreiche Verletzte nach sich zieht. Schnell steht fest, dass es sich um einen gezielten Anschlag handeln muss. Während der korrupte Hauptkommissar Konrad Berger die Aufmerksamkeit der Presse auf angeblich militante Umweltschützer lenkt, sucht Linda Hawkins, die noch unsichere Chefin einer neuen amerikanischen Spezialeinheit, nach Anzeichen, die für eine Terrormiliz sprechen. Nur Ex-Kommissar Doering, stets gekleidet im Maßanzug und mit einer Vorliebe für perfekten Kaffee, ist in der Lage, Ordnung in die widersprüchlich anmutenden Hinweise zu bringen. Als plötzlich er als Tatverdächtiger gilt, versucht er allein dem wahren Täter auf die Spur zu kommen. Doch nicht nur seine stetig voranschreitende Erblindung, auch seine Vergangenheit stehen ihm dabei im Weg.

„Genquotient 8713“ erscheint als hochwertiges Softcover und ist zudem als E-Book für Kindle, iPad und Co erhältlich.

Der Klappentext:

Ein Bombenanschlag auf eine Berliner U-Bahn mit Todesopfern und zahlreichen Verletzten versetzt die Stadt in Schockstarre. Doch wer ist dafür verantwortlich?
Linda Hawkins, Leiterin einer amerikanischen Sondereinheit, hat den Islamischen Staat in Verdacht.
LKA-Hauptkommissar Konrad Berger ist dagegen überzeugt, dass militante Umweltaktivisten dahinter stecken, und teilt dies auch der Presse mit.
Nur Ex-Kommissar Doering bemerkt die fragwürdigen Lücken bei dem Anschlag und versucht sie zu schließen. Doch mit jedem neuen Puzzleteil erhärtet sich ein Verdacht in ihm, der ihn erschaudern lässt.

Der Autor:

Während andere Kinder auf der Straße spielten, musste Ole Pankow (*1965) Geige üben. Ein Umstand, den er damals nicht verstehen konnte. Heute ist er dankbar, denn die Musik weckte seine Liebe zum Text. Zunächst schrieb er Liedzeilen und Gedichte. Seit 1990 ist das Schreiben sein Beruf. Ole Pankow war Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen in Halle, Erfurt und Berlin und ist noch immer freier Journalist. Privat betreibt er einen eigenen Blog, auf dem Reisereportagen, Kurzgeschichten und Rezensionen zu finden sind. Wenn er nicht schreibt, repariert er Kanus und Kajaks, fährt als Bootsskipper Chartergesellschaften über Havel und Spree oder reist selbst über die Kontinente.
Ole Pankow ist verheiratet und lebt in Berlin – natürlich im Stadtteil Pankow.

www.olepankow.de

Das Werk:

Ole Pankow: „Genquotient 8713“
Dezember 2017, Periplaneta Berlin, Edition Totengräber
Buch, Softcover 232 S., 20,6 x 13,5 cm
print ISBN: 978-3-95996-077-9, epub ISBN: 978-3-95996-078-6, GLP: 13,87 (D)
Genre: Thriller

veröffentlicht von am 24. Nov 2017. gespeichert unter Literatur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de