Gemeinsam Proust lesen mit rbbKultur – „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ erstmals auch als Podcast – Forum für Mitlesende bei rbbkultur.de (FOTO)





Ist die Aufgabe groß, gelingt sie gemeinsam besser. Und wer sich (endlich) einmal dem längsten und bedeutendsten Roman der französischen Literatur, „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Marcel Proust, widmen will, kann das jetzt in Gemeinschaft tun. Grundlage dafür ist die preisgekrönte und vom rbb produzierte Lesung der sieben Bände und mehreren tausend Seiten von Peter Matic. Die insgesamt 329 Folgen sind im Radio bei rbbKultur vom 4. Januar an von montags bis freitags um 11:10 Uhr zu hören, sie stehen dann parallel auch auf rbbkultur.de, in der ARD Audiothek und erstmals als Podcast zur Verfügung.

Parallel öffnet rbbKultur auf seiner Webseite ein Forum zum Mammutwerk. Auf rbbkultur.de/proust können Hörerinnen und Hörer kommentieren und sich austauschen; hier können sich Menschen, die „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ schon immer lesen wollten, diesem Vorhaben gemeinsam stellen. Die Diskussion und das Leseerlebnis befruchten wird wöchentlich die Autorin und Journalistin Doris Anselm. In ihrer Kolumne, die exklusiv für das Projekt entsteht, feiert sie einerseits die großen Momente dieses Romanzyklus und feuert andererseits zum Durchhalten und Dranbleiben an. Ihr Motto: Das Werk ist wie eine Gipfeltour, herausfordernd, aber jede Mühe wert.

Zur Handlung:

Der aus reichem Hause stammende Marcel Proust ist gesundheitlich angeschlagen, zieht sich in die Abgeschiedenheit zurück und begibt sich auf die „Suche nach der verlorenen Zeit“. Es ist der Lebensbericht eines Erzählers, dessen größter Wunsch es von Kindheit an ist, Schriftsteller zu werden. Der aber erst Jahrzehnte des Müßiggangs hinter sich bringen muss, bis er durch eine Welle traumatischer Erinnerungen sein schöpferisches Talent entdeckt und sich schreibend der vergessenen, verschwendeten, verlorenen Zeit vergewissert. Die literarische Moderne steht vor der Tür, doch die Verlage merkten es nicht sofort: Den ersten Band, „In Swanns Welt“ (1913), mit dem Peter Matic die Lesung beginnt, musste Marcel Proust noch auf eigene Kosten publizieren. Was folgte, ist große Literaturgeschichte.

Proust on demand:

Jede Folge steht ab 00.00 Uhr des Sendetages für 30 Tage online und als Podcast zur Verfügung. Alle Infos zur Lesung, zum Forum und zur Kolumne von Doris Anselm gibt es unter rbbkultur.de/proust

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
presse (at) rbb-online.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/51580/4801025
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 29. Dez 2020. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de