Frag doch mal die Maus: So weihnachtlich wie nie zuvor / Eckart von Hirschhausen: „Dieses Jahr ist mehr Lametta!“





Noch einmal schlafen, dann ist Heiligabend. Und direkt vorher
präsentiert Gastgeber Eckart von Hirschhausen im Ersten die große
195-minütige Familienshow „Frag doch mal die Maus“.

Voller Vorfreude sind auch die prominenten Rategäste: Komikerin
Annette Frier, TV-Koch Horst Lichter, Schauspieler Michael Kessler,
Musiker Michael Patrick Kelly, Tatort-Star Oliver Mommsen und
Sängerin Mary Roos.

Sie erleben die weihnachtlichste Maus-Show, die es je gab: Denn so
kurz vorm Fest gibt es natürlich noch viel zu tun für Moderator
Eckart von Hirschhausen und die Maus-Experten Armin Maiwald,
Christoph Biemann und Ralph Caspers. Sie klären die heißesten
Kinderfragen zur kältesten Jahreszeit:

– Wie kommt der Weihnachtsmann den Kamin eigentlich wieder hinauf?
„Der gute Mann muss ein Hochleistungssportler sein“, sagt Armin
Maiwald. „Schließlich sieht man bei unserem Wettkampf, wie
kompliziert es schon für durchtrainierte Sportler ist, im Kamin nach
oben zu klettern. Da hat es das Christkind leichter.“

– Was ist, wenn Märchen wahr wären? „Dann müsste die Hexe bei Hänsel
und Gretel eine megafleißige Bäckerin gewesen sein“, weiß Christoph
Biemann.“ Wie fleißig genau wird sich zeigen, wenn er ein riesiges
Lebkuchenhaus ins Studio zaubert – mit tatkräftiger Unterstützung von
vielen Backstuben aus Düsseldorf und Umgebung. „Aber bitte nicht
nachbacken zu Hause!“, rät der Maus-Experte.

Natürlich weht nicht nur märchenhaft weihnachtliches Aroma durch die
Show, es gibt auch andere winterliche Momente.

– Magisch wird–s, wenn die Ehrlich Brothers auftreten und das Studio
mit einem besonderen Wintergruß verzaubern.

Ralph Caspers erfüllt bei seinem Traumjob als „Türöffner“ einen
sehnsüchtigen Wunsch: „Ich durfte mit der zehnjährigen Lana die
geheime Zauberwerkstatt der Ehrlich Brothers besuchen“, erzählt der
Maus-Experte. „Dabei wurde Lana vom Fleck weg engagiert.“ Im
Maus-Studio wird sie nun zusammen mit den Ehrlich Brothers auf der
Bühne stehen – als eingeweihte Kollegin.

Wie besonders das ist, weiß Eckart von Hirschhausen: „Die Faszination
der Magie ist ungebrochen. Ich freue mich auf die Nummer der Ehrlich
Brothers zusammen mit Lana, weil ich auch im Alter von zehn Jahren
mit der Zauberei begonnen habe – sonst wäre ich nie Bühnenkünstler
und Moderator geworden.“

– Verschneit geht–s diesmal zu beim großen Maus-Duell:
Sessellift oder Skibergsteiger – wer ist schneller oben auf dem
Berggipfel? Klare Sache? Oh nein! Denn wenn man einen Skibergsteiger
bei der Ehre packt, verspricht das ein hauchdünnes Rennen zu werden.

Neben all dem weihnachtlichen Winterzauber schneit aber auch noch
Hollywoodglamour in den Vorweihnachtsabend:

– Ein himmlischer Star aus Hollywood: Mark Hamill alias Luke
Skywalker! Er stellt sich den Fragen der Maus-Fans. Dabei klärt Mark
Hamill endlich auf, ob es ein Laserschwert wirklich geben kann.

Eckart von Hirschhausen: „Für jeden ist etwas Spannendes dabei. Und
eines verspreche ich: Dieses Jahr ist mehr Lametta!“

„Frag doch mal die Maus“ ist eine Produktion des WDR in
Zusammenarbeit mit „Ansager & Schnipselmann“. Verantwortliche
Redakteure sind Michael Kerkmann und Hilla Stadtbäumer (beide WDR).

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de.

Pressekontakt:
Pressekontakt:
Svenja Siegert, WDR Presse und Information, Tel. 0221 220 7100,
wdrpressedesk@wdr.de

planpunkt, Marc Meissner, Julia Radonjic, Tel. 0221 91255 710,
post@planpunkt.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 20. Dez 2017. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de