Fotoausstellungüber Dongguan in Paris zur Darstellung globaler Konnektivität durch Fertigung





Vom 9. bis 16. Dezember findet im Oriental Paris,
Frankreich, eine von der Stadtverwaltung Dongguan organisierte Fotoausstellung
mit dem Thema Dongguan statt, um die global vernetzte Fertigungsindustrie und
vielfältige urbane Kultur dieser Stadt zu zeigen. Mit über 70 fesselnden Fotos
von chinesischen und ausländischen Fotografen präsentiert die südchinesische
Stadt der Welt ihre eigene Schönheit und die ihrer Fertigung, um ihre
Weltoffenheit zum Ausdruck zu bringen.

An der Eröffnungsfeier nahmen mehr als 100 Personen teil, darunter Vertreter der
französischen Kunst- und Kulturszene, der chinesischen Botschaft in Frankreich,
chinesischer Unternehmen und der Medien. Dabei sprachen Sun Yuming,
Ministerialberater für Wissenschaft und Technologie an der chinesischen
Botschaft in Frankreich, Li Cuiqing, stellvertretende Generaldirektorin der
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Stadtkomitees der KPCh von Dongguan, und
Pascal Roussel, Direktor der Abteilung für Kulturerbe der École Normale
Supérieure, zu den Teilnehmern der Veranstaltung.

“Ich war viele Male in China und habe das Wachstum von Investitionen und
Wirtschaft in Guangdong und China selbst gesehen. Dongguan hat eine
hervorragende geografische Lage, da es sich im Herzen des Ballungsgebietes
befindet, das Hongkong, Macao, Guangzhou und Shenzhen umfasst und sowohl auf dem
Wasser- als auch Landweg erreichbar ist. Ich glaube, dass es sich zu einer
internationaleren Stadt entwickeln wird, indem es weiter vom pulsierenden
Großraum Guangdong-Hongkong-Macao profitiert”, sagte Pascal Roussel.

Tatsächlich pflegt Dongguan schon seit langer Zeit eine altehrwürdige
Freundschaft mit Frankreich. 1904 reiste der französische Fotograf Earnest in
den Keyuan-Garten von Dongguan und machte eine Postkarte aus einem Foto, das er
während seines Besuchs dort aufgenommen hatte. Diese schickte er an seinen
Freund in Frankreich und schrieb: “Dies ist die schönste Fotografie, die ich je
in China gemacht habe”. Es war das älteste Foto von Dongguan, das von einem
Ausländer aufgenommen wurde.

Seit der Reform Chinas und der Öffnung der Politik hat ein umfangreicher Dialog
und Austausch zwischen Dongguan und Frankreich und darüber hinaus durch die
Fertigung stattgefunden.

“Offenheit ist tief im Wachstum von Dongguan verwurzelt. Als Vorreiter bei der
Reform und Öffnung mit einer höchst dynamischen, offenen Wirtschaft pflegt
Dongguan enge Geschäftsbeziehungen zu über 200 Ländern und Regionen. Mit seinem
starken Produktionssektor ist es jetzt Teil der globalen wirtschaftlichen
Zusammenarbeit und bietet dem Osten die Möglichkeit, mit dem Westen zu
interagieren”, erklärte Li bei der Eröffnung.

Pascal Roussel ergänzte, dass Dongguan zwar bereits die Aufmerksamkeit der Welt
auf sich gezogen habe, indem es die Guangdong 21st Century Maritime Silk Road
International Expo veranstaltete, doch die Fotoausstellung böte Frankreich die
Möglichkeit, ein offeneres Dongguan kennenzulernen.

Die Veranstaltung soll den Charme der Stadt enthüllen, indem sie sich auf drei
Dimensionen konzentriert – “Metropole am Wasser, die Möglichkeiten in Dongguan”,
“Kunst der Fertigung” und “Verbindung zur Welt”. Ebenfalls gezeigt werden die
Highlights von Dongguans immateriellem Kulturerbe wie Guanxiang, die
Xinchang-Trommel und Kylin.

Pressekontakt:
Frau Li
Tel.: +86 20 83107576

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/139409/4463462
OTS: The Dongguan Municipal Government

Original-Content von: The Dongguan Municipal Government, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 9. Dez 2019. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de