forum demokratie – wie politisch ist die Kunst? / Sonntag, 23. Mai 2021, 13.00 Uhr





Das phoenix forum demokratie thematisiert in diesem Jahr das Private in der Demokratie. Es geht um nicht-staatliche, nicht-institutionelle Bereiche und ihren Einfluss auf unser Zusammenleben, unser Gemeinwesen unsere Demokratie.

Die dritte Folge dieses Jahresthemas widmet sich der Kunst. Ist das Kunst oder kann das weg? Dieser viel zitierte Satz nach Joseph Beuys Fettecken-Skandal ist heute geklärt. Es geht weniger darum, ob etwas Kunst ist oder nicht, als vielmehr darum, welchen Stellenwert wir der Kunst in unserer Gesellschaft einräumen.

Kaum ein anderer gesellschaftlicher Bereich wurde so substantiell von der Corona-Pandemie betroffen wie die Kunst. Das hat Fragen aufgeworfen: Sind Kunst und Kultur ein Luxusgut in unserer Gesellschaft oder doch existenziell und ein Grundrecht? Wie weit darf die Kunst gehen? Und inwiefern ist Kunst am Ende immer politisch oder eben gerade nicht?

Michaela Kolster diskutiert mit der ehemaligen Managerin von Ton, Steine Scherben und amtierenden Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (B–90/GRÜNE), mit dem Schauspieler und Präsident der Deutschen Filmakademie Ulrich Matthes, mit dem Karikaturisten Klaus Staeck und dem Historiker Prof. Manfred Görtemaker.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 21. Mai 2021. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de