Fester Termin im Frühjahr: „Erfurt Exchange“ / Redakteure für Vorschulformate treffen sich in der Landeshauptstadt (FOTO)





Am 23. und 24. Mai treffen sich Programmschaffende für
Vorschulformate in der thüringischen Landeshauptstadt zur
internationalen Fachtagung „Erfurt Exchange“. Zur 14. Auflage der
Veranstaltung mit Teilnehmern aus aller Welt lädt der Kinderkanal von
ARD und ZDF in das Kindermedienzentrum ein.

Fernsehprogramme für Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren
stehen erneut im Mittelpunkt, werden erstmals jedoch von digitalen
Inhalten ergänzt. Für die jeweiligen Redakteure besteht die
Möglichkeit, ihre Beiträge anzubieten und im Austausch dazu
Produktionen der anderen Teilnehmer in ihr eigenes Angebot
einzubinden. Einen wesentlichen Nutzen liefert auch der
Erfahrungsaustausch, bei dem neue kulturelle Gesichtspunkte und
Entwicklungen auf dem internationalen Kinderfernsehmarkt diskutiert
werden können.

KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk: „Seit einigen
Jahren hat sich die `Erfurt Exchange´ als fester Treffpunkt für
Redakteure von Vorschul-Content etabliert. In diesem Jahr erweitern
wir das Portfolio um digitale Angebote, denn die nehmen schon in
diesem Alter einen hohen Stellenwert ein. Das zeigt nicht zuletzt die
Beliebtheit unserer KiKANiNCHEN-App. Programmverantwortliche aus
aller Welt schätzen den gegenseitigen Austausch und folgen gern der
Einladung nach Erfurt – die mit diesem neuen Schwerpunkt einmal mehr
innovative Akzente setzt.“

Ein Format, das in diesem Rahmen erfolgreich eingebracht wurde,
ist „ICH bin ICH“ (KiKA). In der Doku-Reihe werden auch Beiträge
gesendet, die von den Exchange-Teilnehmern verschiedener Länder
produziert wurden. Seit 14. Mai ist „ICH bin ICH“ von Montag bis
Freitag um 9:25 Uhr bei KiKA zu sehen. Im Mittelpunkt der Reihe steht
das einzelne Kind, das zeigt, was es gerne macht, was es schon kann,
was es sich traut, was es will und wovon es träumt.

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und
Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei: „Wir
freuen uns, dass die European Broadcasting Union in bewährter
Kooperation mit KiKA ihre internationale Tauschbörse von
TV-Programmen für Kleinkinder in diesem Jahr erneut in Erfurt
veranstaltet. Insbesondere das Leitmedium Fernsehen gehört heute auf
vielfältige Weise zur Alltagswelt von Kindern und spielt eine
bedeutsame Rolle bei altersspezifischen Entwicklungsaufgaben. Die
internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüße ich herzlich
in der Landeshauptstadt – und im Kindermedienland Thüringen!“

Bereits seit 1975 veranstaltet die „European Broadcasting Union“
(EBU) die internationale Austauschbörse. Nach Saarbrücken hat sich
seit 2005 Erfurt als Austragungsort etabliert, der Kinderkanal von
ARD und ZDF fungiert hierbei als Gastgeber.

Karen Simha und Jens Ripke von der EBU: „In diesem Jahr wird es
ein Forum geben, um wichtige Themen für öffentlich-rechtliche Medien
rund um den Globus kennenzulernen und zu diskutieren, wie zum
Beispiel die digitale Transformation und ihre Auswirkungen auf die
Arbeit der Sender und die Medienkompetenz für Vorschulkinder.“

Die „Erfurt Exchange“ findet am 23. und 24. Mail 2018 auf dem
Gelände des Kindermedienzentrums in Erfurt statt. Ansprechpartner für
die Veranstaltungsorganisation der internationalen Fachtagung sind
bei KiKA Silvia Keil (+49 361.218-1821) und Karen Simha bei der EBU
(+41 22.717-2885).

Pressekontakt:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
eFax: 0361/218-291827
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 17. Mai 2018. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de