Falsche Prioritäten / “ZDFzoom” recherchiert: Die Bahn setzt auf Weltmarktführerschaft, anstatt in deutsche Gleise und Brücken zu investieren





Bahnchef Rüdiger Grube forderte jüngst zusätzliche
Milliarden vom Staat, ansonsten müssten Strecken gesperrt werden und
noch mehr Züge ausfallen. Dieser Forderung erteilte das
Verkehrsministerium eine Absage und spricht von unternehmerischen
Fehlentscheidungen. “ZDFzoom” zeigt in der Dokumentation: “Auf dem
falschen Gleis – Was läuft schief bei der Bahn?”, die am Mittwoch, 4.
Dezember 2013, 23.15 Uhr, gesendet wird: Die Bahn könnte mit den
vorhandenen Einnahmen weit mehr für die deutschen Bahnkunden tun.

Wie die Analysen des Berliner Bilanzexperten Professor Böttger in
der Dokumentation belegen, finden zwischen den Bahntochterunternehmen
enorme Gewinnverschiebungen statt. Große Summen fließen in
Auslandsgeschäfte: Busse in Großbritannien, Bahnstrecken in den
Arabischen Emiraten, selbst in Papua-Neuguinea ist die Deutsche Bahn
engagiert. In “ZDFzoom” kritisieren Experten diese Expansion, während
in Deutschland Bahnhöfe verrotten, Gütergleise demontiert werden und
museumsreife Technik eingesetzt wird. Dabei erhält die Bahn vom
deutschen Steuerzahler jährlich fast zehn Milliarden Euro an
Subventionen. Die EU-Kommission beklagt intransparente Geldströme,
ist davon überzeugt, dass die Bahn mit Steuergeldern Wettbewerber aus
dem Rennen werfen kann und hat deswegen nun Klage gegen Deutschland
beim Europäischen Gerichtshof eingereicht.

http://twitter.com/ZDF

http://zoom.zdf.de

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121

veröffentlicht von am 3. Dez 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de