–Extra–, Montag, 06.09., 22.15 Uhr bei RTL: Eine Geliebte von Jörg Kachelmann im Interview: –Ich wusste nichts von seinen anderen Frauen–





Am Montag beginnt der mit Spannung erwartete Prozess gegen den Wetterexperten Jörg Kachelmann am Landgericht Mannheim. Der schwere Vorwurf: Der 52-Jährige soll seine Geliebte vergewaltigt haben. Schnell kam raus, dass es zeitgleich mehrere Geliebte im Leben des Wettermannes gab. Jetzt spricht eine von ihnen exklusiv im „EXTRA“-Interview am Montag, den 6. September, um 22.15 Uhr, bei RTL.

Sie möchte unerkannt bleiben, denn eigentlich hat sie schon längst mit dem Thema Jörg Kachelmann abgeschlossen und will ein neues Leben beginnen. Im Interview spricht sie am Tag des Prozessauftaktes ganz offen darüber, wie sie ihre Beziehung zu Jörg Kachelmann erlebt hat, wie überrascht und geschockt sie war, als sie von den Vorwürfen und den anderen Geliebten erfuhr und wie sie die Schilderungen der vermeintlichen Opfer einschätzt.

Mehrere Jahre sei sie mit Kachelmann liiert gewesen. Eine glückliche Zeit, wie sie sagt, obwohl sie sich nur einmal im Monat sehen konnten. Er sei immer gut zu ihr gewesen. In Konfliktsituationen sei er nie ausgerastet oder aggressiv geworden. Dennoch hatte die Beziehung keine Zukunft. Das Paar hatte einfach zu wenig Zeit füreinander. Sie trennen sich nur wenige Wochen bevor der große Skandal an die Öffentlichkeit kommt. Der Schock sitzt tief, als sie aus der Presse von den Vorwürfen der Vergewaltigung erfährt. Noch schlimmer trifft aber die Erkenntnis, dass es neben ihr noch viele andere Frauen gab, die sich als die Geliebte des Wettermannes outeten „Ich wusste nichts von seinen anderen Frauen“, so die überraschte Geliebte. So richtig fassen kann sie den Vergewaltigungsvorwurf nicht. Der Jörg Kachelmann, den sie kenne, könne das einfach nicht getan haben. Um sich Klarheit zu verschaffen, geht sie auf den Kontaktaufnahmeversuch einer weiteren „Lausemädchen“-Geliebten ein, tauscht sich mit ihr aus, da sie sich über ihre eigene Naivität zutiefst ärgert. Aber sie macht nicht nur gute Erfahrungen in der neuen –Trostgemeinschaft–. Denn anders, als die andere ehemalige Gefährtin des TV-Mannes könne sie die Vergangenheit hinter sich lassen. Mehr noch, bei manchen Äußerungen von einigen Ex-Geliebten Kachelmanns über dessen angebliche Gewaltbereitschaft halte sie durchaus auch gekränkte Eitelkeit oder eine verletzte Seele für den Auslöser, da es ihrer Meinung nach keinen Sinn mache, ihn erst jetzt mit Gewaltvorwürfen zu konfrontieren, nachdem so viel Zeit seit ihrer gemeinsamen Beziehung vergangen sei. Heute, so sagt sie, habe sie den Kontakt zu der anderen Geliebten abgebrochen. Für sie bedeutet Jörg Kachelmann ein Lebensabschnitt, mit dem sie abgeschlossen habe. Sie blicke jetzt nach vorne.

Das komplette Interview gibt es am Montag bei „EXTRA – Das RTL-Magazin“ (22.15 Uhr). Verwendung nur bei Quellenangabe „RTL EXTRA ? Das RTL-Magazin“:

Rückfragen: Heike Schultz, Tel.: 0221 / 456 74221, E-mail: heike.schultz@rtl.de

veröffentlicht von am 6. Sep 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de