Experten zu Gast in der Ausstellung”Henri Cartier-Bresson. Die Geometrie des Augenblicks”





In der Reihe Gespräche zur Fotografie lädt das Kunstmuseum Wolfsburg Künstler und Kunsthistoriker ein, in der Ausstellung “Henri Cartier-Bresson. Die Geometrie des Augenblicks. Landschaften” zu ausgewählten Aspekten zu referieren und mit Besuchern ins Gespräch zu kommen.

Das Kunstmuseum beauftragte Frauke Eigen, ein Konzept für die Präsentation der Werke zu erarbeiten. Bisher wurden Cartier-Bressons Ausstellungen stets chronologisch, nach Themen oder nach Ländern geordnet. Die Fotografie-Künstlerin entwickelte eine neuartige Hängeordnung, die erstmals den inneren Zusammenhang der Bilder durch formale Korrespondenzen zeigt. So wird für den Besucher über das Einzelbild hinaus sichtbar, wie ein Gestaltprinzip im nächsten Bild in abgewandelter Form wiederkehrt. Der Betrachter kann selbst eine abstrakte Geschichte der lebendigen Formen von der ersten bis zur letzten Fotografie verfolgen und dabei etwas über die einzigartige Sprache Henri Cartier-Bressons erfahren.

Teilnahme EUR 8,- inkl. Eintritt ins Museum

veröffentlicht von am 18. Apr 2012. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de