„Ella Schön“: Zwei neue Filme der „Herzkino“-Reihe mit Annette Frier (FOTO)





Kaum an der Ostsee angekommen, ist Ella Schön (Annette Frier)
plötzlich mittendrin im chaotischen Familienleben von Christina
(Julia Richter) und ihren Kindern. Das enge Miteinander auf der Insel
stellt Ella als Asperger-Autistin vor neue Herausforderungen. Das ZDF
zeigt mit „Die nackte Wahrheit“ (Sonntag, 31. März 2019, 20.15 Uhr)
und „Sturmgeschwister“ (Sonntag, 7. April 2019, 20.15 Uhr) an zwei
aufeinanderfolgenden Sonntagen neue Filme der erfolgreichen
„Herzkino“-Reihe „Ella Schön“.

In „Die nackte Wahrheit“ herrscht große Aufregung: Holger
Packebusch (Hilmar Eichhorn), der Besitzer eines FKK-Campingplatzes,
spaziert nackt wie Gott ihn schuf durch das Ostseedorf. Schnell nimmt
sich Ellas Chef, Anwalt Kollkamp (Rainer Reiners), der Sache an. Denn
Maik (Stefan Rudolf), Holger Packbuschs Sohn, zweifelt an dessen
Lebenstüchtigkeit und strebt ein Betreuungsverfahren an.

Während Ella ein Familiendrama zwischen den beiden aufdeckt,
entdeckt Christina ihre Unabhängigkeit wieder. Sie lässt sich auf ein
Abenteuer mit einem Urlauber ein. Ella ist in Sachen Liebe weniger
stürmisch: Sie und Jannis (Josef Heynert) verabreden sich zu
gemeinsamen Dates. Doch die nehmen einen unerwarteten Verlauf. „Die
nackte Wahrheit“ entstand unter der Regie von Christiane Balthasar
nach dem Drehbuch von Simon X. Rost.

Ella bekommt in „Sturmgeschwister“ ungewöhnliche Kundschaft: Sie
soll zwei pubertierende Schwestern (Zsa Hansen und Anais Cherif)
gegen ihre Eltern (Ursula Renneke und Nico Rogner) vertreten. Die
beiden Mädchen fühlen sich nicht genug geliebt und ziehen kurzerhand
in Christinas Baumhaus ein, Ravioli aus der Dose inklusive.
Unterdessen werden Ella und Christina abermals von der Vergangenheit
eingeholt – in Gestalt von alten Briefen des verstorbenen Thomas. Die
Post treibt erneut einen Keil zwischen die Freundinnen.

Und auch Ellas Beziehung zu Jannis läuft nach einigen missglückten
Dates eher auf Sparflamme. Das ändert sich allerdings schlagartig,
als eine alte Schulfreundin von Jannis auftaucht. Im vierten Teil der
„Ella Schön“-Reihe führte Christiane Balthasar Regie; das Drehbuch
stammt von Elke Rössler.

Die beiden neuen Filme der „Herzkino“-Reihe „Ella Schön“ sind
bereits ab Samstag, 30. März 2019, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek
abrufbar.

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/ellaschoen

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/ella-schoen-2

https://herzkino.zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

https://www.facebook.com/herzkino

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 26. Mrz 2019. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de