Einladung zur Premierenberichterstattung mit Fotocall im Rahmen der Preview des Tatorts „Der wüste Gobi“





In ihrem fünften Fall führen die Ermittlungen Kira Dorn und
Lessing in die forensische Psychatrie. Wir laden Sie herzlich zur
Preview mit Fotocall und Kurzinterviews am Roten Teppich ein:

am Mittwoch, 20. Dezember, ab 19.00 Uhr
in das Deutsche Nationaltheater Weimar
Theaterplatz 2
99427 Weimar

Zur Preview erwarten Sie die Schauspielerinnen Nora Tschirner und
Jeanette Hain sowie die Autoren Murmel Clausen und Andreas Pflüger
ebenso wie Regisseur Ed Herzog. Des Weiteren werden
MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi, MDR-Fernsehfilmchefin Jana
Brandt, die Produzentin Nanni Erben und der zuständige MDR-Redakteur
Sven Döbler vor Ort sein.

Wir möchten Sie bitten, uns auf beiliegendem Antwortformular bis
zum 19. Dezember Bescheid zu geben, ob wir Sie an diesem Abend
begrüßen dürfen.

Ablauf am Abend:
19.00 Uhr Fotocall mit Kurzinterviews am Roten Teppich
ab 19.30 Uhr Beginn der Filmvorführung

Inhalt:

Gotthilf Bigamiluschvatokovtschvili, genannt Gobi, sitzt seit fünf
Jahren wegen dreifachen Frauenmordes in der forensischen Psychiatrie.
Als er ausbricht und eine erwürgte Krankenschwester zurücklässt,
beginnen turbulente 24 Stunden für Kira Dorn und Lessing. Auf der
Suche nach Gobi stoßen sie auf seine Verlobte Mimi Kalkbrenner, die
ihm möglicherweise zur Flucht verholfen hat. Noch in derselben Nacht
wird die Ehefrau von Professor Elmar Eisler, Chefarzt der
Psychiatrie, tot aufgefunden. Gobi scheint auf einem Rachefeldzug zu
sein. Doch einige Ungereimtheiten lassen die Kommissare an seiner
Täterschaft zunehmend zweifeln. Handelte es sich bei den jüngsten
Morden um einen „Trittbrettwürger“? Und welche Rolle spielt Stichs
Vorgänger Bruno Götze, der Gobi vor fünf Jahren festgenommen hatte?

Das Erste zeigt den Tatort Weimar „Der wüste Gobi“ am 26. Dezember
2017 um 20.15 Uhr.

Der Tatort „Der wüste Gobi“ ist eine Produktion der Wiedemann &
Berg Television im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information,
Sebastian Henne,
Tel.: (0341) 3 00 63 76,
E-Mail: presse@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Dez 2017. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de