Eingesperrt im eigenen Land!/Die große Samstags-Dokumentation “Wie wir wurden, was wir sind! – 25 Jahre Mauerfall” am 8.11. um 20:15 Uhr bei VOX





Am 9. November 1989 werden zahlreiche deutsche
Lebensläufe auf den Kopf gestellt: Die Grenze zwischen Ost- und
West-Deutschland öffnet sich. Anlässlich dieses bedeutenden
Jahrestages zeigt VOX die große Samstags-Dokumentation “Wie wir
wurden, was wir sind! – 25 Jahre Mauerfall” (am 8.11. um 20:15 Uhr).
Die vierstündige Dokumentation ist eine emotionale Zeitreise durch
die deutsch-deutsche Vergangenheit und lässt Politiker und Prominente
aus der ehemaligen DDR sowie nicht prominente ehemalige “Ostbürger”
zu Wort kommen. Mit einigen Protagonisten hat SPIEGEL TV bereits vor
25 Jahren gedreht, andere sorgten vor der Wende in der Presse mit
spektakulären Flucht-Aufnahmen für Aufregung – und wurden im Jahr
2014 für die Dokumentation ausfindig gemacht. Einer der Flüchtlinge
trägt heute einen sehr bekannten Namen, denn auch
Hollywood-Schauspieler Thomas Kretschmann floh aus der DDR: “Die
Flucht war die beste Idee, die ich je hatte und unter den Umständen
perfekt durchgeführt!” Aus den zahlreichen Geschichten von Menschen,
die etwas bewegt haben und einen Neuanfang geschafft haben, entsteht
so ein umfassendes Bild von der Zeit vor und nach der Wende.

Gefährliche Flucht aus einem ungeliebten System: Simone und Walter
Sobel fliehen mit ihren zwei Töchtern Indra und Sabrina im August
1989 über Ungarn aus der DDR. Simone, damals vierundzwanzig Jahre
alt, lässt ihre Eltern zurück. Ihre Mutter sieht in den Nachrichten,
wie ihre Tochter, die sich ihres Wissens nach nur im Ungarn-Urlaub
befindet, bei einer Grenzöffnung heimlich in den Westen gelangt.
Dieses Ereignis trifft sie damals schwer: “Mein Kind ist in den
Urlaub gefahren – wir wussten ja nicht, was wirklich geplant war. Bei
unserem ersten Telefonat nach ihrer Flucht habe ich bitterlich
geweint. Die Stasi hat uns ja abgehorcht, mir war das in dem Moment
aber herzlich egal. Ich habe endlich wieder mit meiner Tochter
sprechen können und das war so wunderschön.”

Ein Team von SPIEGEL TV filmt vor 25 Jahren eine weitere
ergreifende Szene: Bärbel Reinke steht vor dem Brandenburger Tor und
fleht die Grenzer mit Tränen in den Augen an, sie “rüber” in den
Westteil zu lassen. Sie protestiert lautstark – und darf passieren!
Für die Dokumentation wurde sie über umfangreiche Internetrecherche
wieder ausfindig gemacht. Im Interview überwältigen sie die Gefühle
anlässlich der Erinnerung an diesen Tag immer noch.

Auch Ines Faller flieht im Sommer 1989 über die ungarische Grenze
und wird dabei damals gefilmt. Ihr sehnlichster Wunsch: Endlich die
Welt entdecken. Die Flucht gelingt – danach scheint ihr alles offen
zu stehen. Haben sich ihre Hoffnungen heute erfüllt?

Die Dokumentation lässt auch Politiker wie Linksfraktionschef
Gregor Gysi, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und Rainer
Eppelmann, den ehemaligen Minister für Abrüstung und Verteidigung in
der DDR, zu Wort kommen. Für Hans-Dietrich Genscher, ehemaligem
Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler der BRD, war der
Mauerfall ein bewegender Moment: “Der Fall der Mauer zeigt, dass in
Wahrheit die Idee der Freiheit unbesiegbar ist. Eine Mauer mag noch
so dick und noch so hoch sein: Der Wille der Menschen zur Freiheit
wird sie früher oder später niederringen. Und das haben wir am 9.
November 1989 erleben dürfen!”

Ausgehend von der Gegenwart spürt VOX auch mit Hilfe von Porträts
berühmter “Ostbürger” dem Zeitgeist und Lebensgefühl dieser
vergangenen Epoche nach. Musiker Achim Mentzel und die Schauspieler
Kai Schumann und Tobias Schenke erzählen, wie sich das Leben mit
Stasi und Partei-Propaganda anfühlte. Wie erlebten sie die ersten
Stunden ihrer Freiheit und wie fanden sie sich im neuen System
zurecht? Boxweltmeister Henry Maske resümiert: “Ich bin überzeugt,
dass jeder nach dem Fall der Mauer seine ganz persönlichen
zwiespältigen Gefühle hatte. Was sollte jetzt auf uns zukommen?
Arbeitslosigkeit?” Für Schlagersängerin Stefanie Hertel bedeutete die
Wende den Anfang einer großen Karriere: “Ich bin ein Gewinner der
Grenzöffnung! Für mich war der Mauerfall ein riesiger Glücksfall. Und
dadurch, dass ich damals immer musikalisch unterwegs war, habe ich
Deutschland auch ganz schnell als ein großes, vereinigtes Land
wahrgenommen. Ich habe sowohl im Osten als auch im Westen eine
unglaubliche Herzlichkeit erfahren!”

Die große Samstags-Dokumentation “Wie wir wurden, was wir sind! –
25 Jahre Mauerfall” am 8.11. um 20:15 Uhr bei VOX

Pressekontakt:
VOX Presse & Kommunikation ,Janine Pratke, Tel.: 0221. 456-81511
VOX Bildredaktion , Lotte Lilholt, Tel.: 0221. 456-81512

veröffentlicht von am 5. Nov 2014. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de