Eine Galerie für Galerien





Die Berliner DIVERSITY ART GALERIE ist keine typische Galerie. Vielmehr handelt es sich um eine innovative Event-Location, bei der Querbezüge gelebt werden. So finden dort Kunst- und Kulturevents sowie Businessmeetings, Vorträge, Seminare, Workshops, Charities etc statt. Kunst trifft auf Wirtschaft, Wirtschaft auf Ökologie, Business auch Gemeinnützigkeit, … Die Geschäftsführerin, Jennifer Gregorian, und ihr Team sehen sich weniger als Galerist_innen, sie fungieren als art promoter. Das heißt sie stellen die Querbezüge her, organisieren die Events mit Catering, Flyer, Bilderhängung, Einladungen, Social Media-Marketing und allem drum und dran. Da DAM nur Dienstleistungen anbietet, erhebt die Firma keine Verkaufsprovision. Somit eignet sich das Konzept insbesondere für Galerien und Kurator_innen.

Präsentation und Presse aus einer Hand

Ein einmaliger Aspekt ihres Services ist die PR. Die Firma DIVERSITY ART MEDIA DAM UG, kurz DAM, betreibt nicht nur die Event-Location: Ihr zweites und hauptsächliches Projekt ist ein Onlinemagazin (http://http://www.diversity-art-media.com/) mit über 1.000 unic visitors pro Tag. Die Ausstellungen werden in dem Magazin angekündigt und in allen relevanten sozialen Netzen beworben. Dazu gibt es noch einen Pressebericht, wenn Kreative einen oder zwei Ausstellungsräume für sich nutzen. Die Ausschreibungen sowie die Ausstellungsbeschreibungen werden von Kunstinteressent_innen sowie von anderen Zielgruppen wahrgenommen. Das Onlinemagazin DIVERSITY ART MEDIA beinhaltet neben “Kunst” (http://www.diversity-art-media.com/kunst-artikel/http://) noch viele weitere Ressorts (der stärkste ist “Wirtschaft”). Folglich werden die Querbezüge nicht nur im wahren Leben hergestellt, sondern auch virtuell.

Im Normalfall ist es schwierig, Presseleute für Kunstevents zu mobilisieren, wenn man nicht schon Berühmtheit erlangt hat. DIVERSITY ART MEDIA hingegen unterstützt auch neue, mutige Startup-Projekte.

Mehrdimensionale Wahrnehmung der Aussteller_innen

Die Aussteller_innen der DIVERSITY ART GALERIE werden auf mehreren Ebenen wahrgenommen:
1. In der Galerie von Kunstliebhaber_innen.
2.In der Galerie von Leuten, die hier Workshops, Seminare etc. abhalten.
3. Im Magazin von Leuten, die an Kunst interessiert sind.
4. Im Magazin von Leuten, die wegen anderer Belange (Wirtschaft, Politik, …) bei DIVERSITY ART MEDIA landen und auf die Kunst neugierig sind.
5. In den sozialen Netzwerken (Xing, LinkedIn, Facebook (https://www.facebook.com/diversity.art.galeriehttp://) , Twitter, Google+, …)
6. Durch Ausschreibungen, Anzeigen und Flyer
7. Durch Einladungen und Newsletter

In der DIVERSITY ART GALERIE sind alle willkommen, die qualitative Kunst produzieren, bzw. vertreten, unabhängig der Vita, Ausbildung usw.

Sie können diese Pressemeldung komplett oder Auszugsweise veröffentlichen.

veröffentlicht von am 25. Nov 2013. gespeichert unter Allgemein, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de