Eine fliegende Hexe, ein mutiger Weihnachtsmann und der Grüffelo/ Das ZDF-Kinderprogramm an Heiligabend (FOTO)





Das Kinder- und Jugendprogramm des ZDF versüßt den jungen
Zuschauern auch in diesem Jahr das Warten aufs Christkind mit
besonderen Filmen: Um 10.25 Uhr zeigt das ZDF erstmals im deutschen
Fernsehen den Animationsfilm „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“.
Der Film von den Machern des „Grüffelo“ handelt von der
abenteuerlichen Reise einer Hexe, die immer mehr Passagiere auf ihrem
Besen mitnimmt. Als ein Windstoß Hut, Zauberstab und Haarschleife der
Hexe wegfegt, bringt ein freundlicher Hund den Hut zurück und bittet
um einen Platz auf dem Besen. Auch der Vogel, der die Schleife
findet, möchte mit. Zuletzt bittet ein Frosch um einen Platz, der den
Zauberstab herbeischafft. Doch für den Besenstiel ist die Last
irgendwann zu groß und er bricht. Die Reisenden versinken im Sumpf,
in dem ein hungriger Drache auf den köstlichen Hexenschmaus wartet.
Bei den British Academy Children–s Awards 2013 gewann die
ZDF-Koproduktion den Preis in der Kategorie Animation.

Die Kinoproduktion „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ nach
dem Buch von Cornelia Funke ist um 10.55 Uhr als TV-Premiere im ZDF
zu sehen. Der neunjährige Ben (Noah Kraus) ist mit seinen Eltern
(Jessica Schwarz, Fritz Karl) in eine neue Stadt gezogen. Es ist kurz
vor Weihnachten, aber es regnet in Strömen. Seine neuen
Klassenkameraden, allen voran seine Nachbarin Charlotte (Jadea Diaz),
machen ihm das Leben schwer. Weihnachtstimmung kommt da keine auf.
Doch dann passiert etwas Außergewöhnliches: In Bens Straße landet
mitten in der Nacht mit lautem Getöse ein Wohnwagen – und mit ihm der
letzte echte Weihnachtsmann Niklas Julebukk (Alexander Scheer). Der
ist auf der Flucht vor dem mächtigen Waldemar Wichteltod (Volker
Lechtenbrink), der bereits alle anderen Weihnachtsmänner in
Eisstatuen verwandelt hat. Können Ben, Charlotte und Julebukk
Weihnachten noch retten? Ein großes Abenteuer für die ganze Familie
nimmt seinen Lauf.

Ein Wiedersehen gibt es mit dem „Grüffelo“ (8.20 Uhr), dem
„Grüffelokind“ (8.45 Uhr) sowie Astrid Lindgrens Pippi und Michel.
Als Märchen-Highlight zeigt das ZDF in diesem Jahr eine Neuverfilmung
von „Die Goldene Gans“ (15.25 Uhr).

Auf www.zdftivi.de, den ZDF-Onlineseiten für Kinder, sind „Für
Hund und Katz ist auch noch Platz“, „Als der Weihnachtsmann vom
Himmel fiel“, „Der Grüffelo“ und „Das Grüffelokind“ nach der
Ausstrahlung im TV auch online abrufbar.

https://bilderdienst.zdf.de//presse/fuerhundundkatzistauchnochplatz

https://bilderdienst.zdf.de//presse/alsderweihnachtsmannvomhimmelfiel

https://bilderdienst.zdf.de//presse/dergrueffelo

https://bilderdienst.zdf.de//presse/dasgrueffelokind

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121

veröffentlicht von am 19. Dez 2013. gespeichert unter Fernsehen, Literatur, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de