Ein wirklich guter Cop: Jake Gyllenhaal fährt gefährliche Streife in „End of Watch“ am 3. Mai 2015 auf ProSieben (FOTO)





Wenn man Frauenschwarm Jake Gyllenhaal („Brokeback Mountain“) und
seinem Filmpartner Michael Peña („Gangster Squad“) bei der Arbeit als
Straßen-Cops in den Ghettos von L.A. zuschaut, dann möchte man fast
die derzeitig schlechten Schlagzeilen über die US-Polizei vergessen.
Denn die beiden spielen die Gesetzeshüter, die sich mit der
mexikanischen Mafia anlegen, mit unglaublich viel Herzblut und
Authentizität. „Herz aus Stahl“-Regisseur David Ayer schickt seine
Stars auf eine semidokumentarisch inszenierte, nervenaufreibende
Streifenfahrt auf dem härtesten Pflaster der Vereinigten Staaten …
ProSieben zeigt „End Of Watch“ am Sonntag, 3. Mai 2015, um 22:35 Uhr
zum ersten Mal im Free-TV.

„–End of Watch–, das elektrisierende, pulsbeschleunigende neue
Action-Drama des Cop-besessenen Autoren und Regisseurs David Ayer,
wird zweifellos von einer großen Anzahl von Leuten als
Pro-LAPD-Propaganda oder, je nach Geschmacksrichtung, als Loblied auf
den Heroismus und Patriotismus im Angesicht von Chaos und
Gesetzlosigkeit eingeordnet werden. Doch diese Interpretationen,
welche diesen mythisch, aufregend und brillant gemachten Film auf
eine politische Überzeugung reduzieren wollen, sind mir egal. Es
handelt sich allerwenigstens um den besten Cop-Film seit –Helden der
Nacht– und ziemlich sicher seit Antoine Fuquas erinnerungswürdigem
–Training Day– – der nicht zufällig von Ayer geschrieben wurde.“

ANDREW O–HEHIR, SALON.COM

Inhalt: Die Straßen-Cops Brian (Jake Gyllenhall) und Mike (Michael
Peña) sind täglich in South L.A. im Einsatz, wo rivalisierende Gangs
um die Vorherrschaft kämpfen. Nach einem brutalen Drive-by-Überfall
finden die beiden das ausgebrannte Fluchtauto. Der ehrgeizige Brian
vermutet, dass die mexikanische Sureños-Gang des Kingpins „Big Evil“
(Maurice Compte) hinter dem mörderischen Anschlag steckt. Doch als
Streifenpolizisten haben er und Mike keine Möglichkeit, ihrer Spur zu
folgen. Erst als sie im Einsatz einen Kurier der Bande anhalten und
in dessen Truck automatische Waffen und Unmengen an Geld
sicherstellen, will Brian auf eigene Faust ermitteln. Er überredet
seinen Freund, ein Haus mit Verbindung zu Big Evils Bande zu
durchsuchen. Die beiden stoßen jedoch in ein Wespennest: Das Haus ist
ein Gefängnis voller lateinamerikanischer Arbeitssklaven. Ohne es zu
ahnen, haben sich die Cops nicht nur mit Big Evil angelegt – Sie
stehen auf der Todesliste des berüchtigten Sinaloa Kartells …

„End of Watch“ (OT: „End of Watch“) Am Sonntag, 3. Mai 2015, um
22:35 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV USA, 2012 Genre: Action-Drama
Regie: David Ayer

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Peter Esch
Kommunikation/PR Senior Redakteur / Stellv. Vice President Unit
Fiction Medienallee 7 – D-85774 Unterföhring Tel. +49 (89) 9507-1177
Peter.Esch@ProSiebenSat1.com www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:

Walburgis von Westphalen

Tel. +49 [89] 9507-1193 Walburgis.Westphalen@ProSiebenSat1.com

veröffentlicht von am 29. Apr 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de