Ein ganz normaler Nachwuchspianist





Als das Gespräch schon fast beendet ist, beantwortet Jonas Lohrmann Handy-Nachrichten von Klassenkameraden, wie jeder andere Jugendliche auch. Einige Minuten davor war er noch auf der Bühne, des Preisträgerkonzertes Jugend musiziert 2020 der fünfzehnjährige Nachwuchspianist, der international großen Erfolg hat.

Seit 2015 begeistert er alleine oder auch mit seinem Bruder die Zuhörer im In- und Ausland. Erst kürzlich in Bulgarien und davor in Lübeck, wo sie beide großen Beifall und einen Zweiten Preis bekommen haben. Das Konzert der Preisträger 2020 wurde zum Riesenerfolg für ihn. Mehrfach spielte der 15-Jährige bei dem Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ im Wertungsvorspiel auf Regional-, Landes- und Bundesebene.

Mit sechs am Klavier angefangen
Jonas spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Klavier. Und zwar nicht nur so zum Spaß, in Wettbewerben bei „Jugend musiziert“ hat er mehrfach in den Kategorien Klavier Solo, Klavier Duo und Begleitung den 1. Preis abgeräumt.

2014 im Alter von neun Jahren nahm er das erste Mal bei „Jugend musiziert“ teil und gewann unglaubliche 24 von 25 Punkten. Ein Jahr später gewann er zusammen mit seinem Bruder 25 von 25 Punkten im Landeswettbewerb Halle und den Sonderpreis der Sparkassen, der nur an die Besten des Landes vergeben wird. Im Sommer begeisterten die Beiden zusammen mit einem regionalen Orchester Zuhörer in Bulgarien. Nur zwei Jahre später erspielte sich Jonas Lohrmann Solo beim Regionalwettbewerb die Höchstpunktzahl sowie eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb in Halle, wo er einen Zweiten Preis gewann. 2018 erspielte er sich Duo mit seinem älterem Bruder Justin und Isabell Horn beim Regional- und Landeswettbewerb vier Erste Preise mit zwei Höchstpunktzahlen. Im Mai gewann er zusammen mit seinem Bruder den Zweiten Preis mit 22 von 25 Punkten beim Bundeswettbewerb in Lübeck. Im Sommer begeisterten die Beiden erneut Zuhörer auf mehreren Konzerten in Bulgarien.

Privates
Hast du überhaupt noch Zeit für die Schule bei so viel Musik ? „Ja, die Schule ist mir äußerst wichtig!“, sagt Jonas, der gerade die 9. Klasse mit einem Einser Schnitt beendet und dann wahrscheinlich das 13-Jährige Abi macht. Und seine Zukunftspläne? Musik möchte er gerne professionell machen und bei mehreren internationalen Konzerten und Wettbewerben auftreten. Auf die Frage „Gibst du manchmal auch sehr spontan kurze Klaviervorspiele an öffentlichen Orten?“, antwortete er gelassen, dass er eigentlich immer wenn er ein Klavier sieht, so ein Zwang hat was drauf zu spielen. Oft spielt er im Urlaub, wie in Ägypten, Kroatien, Italien, Türkei und noch viele mehr mal ganz spontan aus dem Kopf paar Stücke im Hotel oder an renommierten Orten. Was war dein bester Veranstaltungsort für ein Konzert? „Auf jeden Fall der Saal beim 55. Bundeswettbewerb in Lübeck, auch wenn ich sehr aufgeregt war, war das einfach ein tolles Erlebnis und die Akustik, sowie der Flügel waren einfach ein Traum.“

veröffentlicht von am 31. Mai 2020. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de