Ein Fußball-Livehörspiel im Stadion Dortmund, 100 Jahre Sound-Pionier Oskar Sala und vier neue Parker-Krimis – Das WDR-Hörspielprogramm für die zweite Jahreshälfte 2010 ist da





Zu Beginn des zweiten Halbjahres steht das
WDR-Hörspiel ganz im Zeichen des Fußballs. Am 1. Juli und damit einen
Tag vor Beginn der Viertelfinalspiele in Südafrika inszeniert der WDR
das Fußball-Livehörspiel „Niemand fängt Johan Cruyff“ im Dortmunder
Signal Iduna Park. TATORT-„Kommissar“ Claus Dieter Clausnitzer jagt
als Journalist dem niederländischen Ausnahmespieler nach, der in den
Siebzigern mit seinem Konzept des „Totalen Fußballs“ den Sport
revolutionierte. Damals war Cruyff überall auf dem Platz zu finden,
und so wird er auch in Dortmund schwer zu stellen sein. Ton- und
Videoeinspielungen, untermalt von Live-Musik des Dortmunder Musikers
Lee Buddah, versprechen das Fußball-Hörspiel in einem der
beliebtesten Stadien der Welt zu einem besonderen Hörerlebnis zu
machen.

Ein elektrisierender Schwerpunkt im Hörspielprogramm ist der
Geburtstag des Sound-Pioniers Oskar Sala, der im Juli 100 Jahre alt
geworden wäre. Sala war ein Meister auf dem Trautonium, einem der
frühen elektronischen Musikinstrumente. Der Ur-Synthesizer erlaubt
neben Harmonien die Imitation von Vokalen und Tierstimmen, die Sala
für viele Filmmusiken nutzte. Als Meisterstück gilt seine Vertonung
von Alfred Hitchcocks „Die Vögel“, deren Klang bis heute seinen
Schrecken nicht verloren hat. Mit „Die Vögel nach Oskar Sala“ begeben
sich die Hörspielmacher Andreas Ammer und Console auf eine
musikarchäologische Reise, um den Hitchcock-Thriller akustisch zu
rekonstruieren (Sendetermine: 12. Juli, 23.05 Uhr, WDR 3 open: pop
drei; 20. Juli, 23.00 Uhr, 1LIVE Plan B Soundstories). WDR 3 würdigt
die einzigartige Klangfarbe des synthetischen Sounds Oskar Salas
darüber hinaus unter anderem mit dem Kulturfeature „Nur einer kann es
spielen: Oskar Sala, Meister des Trautoniums“ (Samstag, 17. Juli,
12.05 Uhr).

Auch der Krimi hat im Hörspielprogramm des WDR seinen festen
Platz. Mit einer Serie von Hörspielbearbeitungen und einem Live-Event
widmet sich WDR 5 den Parker-Krimis. Seit 1996 hat Richard Stark die
Krimiserie aus den Sechzigern um den bösartigen Helden Parker
fortgesetzt. Acht neue Romane sind bisher erschienen – und Parker ist
genau so bissig wie früher. Vier dieser Romane hat der WDR für sein
Hörspielprogramm bearbeitet. WDR 5 inszeniert am Samstag, den 4.
September im Rahmen des WDR 5 Familientags „Parker – Das große Gold“.
Dieses Krimi-Hörspiel und drei weitere Folgen sind im September bei
WDR 5 zu hören (von Montag, 13. September bis Donnerstag, 16.
September, ab 20:05 Uhr).

Hinweise auf viele weitere interessante, unterhaltsame und
anregende Hörspiele und Features des zweiten Halbjahres 2010 enthält
das neue Hörspielprogrammheft. Für einen guten Überblick sorgt ein
herausnehmbarer Programmkalender inklusive eines Sendeschemas der
Hörspielprogrammplätze auf 1LIVE, WDR 3 und WDR 5. Eine Übersicht der
öffentlichen Hörspiel-Events des Halbjahres sowie Hintergrundberichte
aus den Hörspielredaktionen des WDR komplettieren das Angebot.

Das Hörspielprogrammheft für die zweite Jahreshälfte 2010 kann ab
sofort beim Abonnement-Service telefonisch unter 02831/396542 oder
per Mail an aboservice@WDR-radiobroschuere.de bestellt werden.
Außerdem liegt es kostenlos in allen Funkhäusern des WDR aus. Auch im
Internet steht das Programm unter
http://www.wdr.de/unternehmen/service/infomaterial zum Download zur
Verfügung.

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: www.presse.WDR.de

Pressekontakt:
Uwe-Jens Lindner
WDR Pressestelle
Telefon 0221 220 8475
uwe-jens.lindner@wdr.de

veröffentlicht von am 25. Jun 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de