Druckfrisch – Neue Bücher mit Denis Scheck Am Sonntag, 27. Mai 2018, um 23:35 Uhr mit Philip Roths letztem Interview für das deutsche Fernsehen





In der nächsten Ausgabe von „Druckfrisch“ mit
Denis Scheck im Ersten: Philip Roth über sein Leben und Schreiben,
Eva Meijers neuer Blick auf die Sprachen der Tiere und Hans
Pleschinskis genialer Roman über das Genie Gerhart Hauptmann.

Philip Roth – Das letzte Interview für das deutsche Fernsehen Im
Sommer 2011 besuchte das „Druckfrisch“-Team Philip Roth in New York –
wenige Monate, bevor der Autor sich entschloss, mit dem Schreiben
aufzuhören. Es wurde ein Gespräch über die großen Themen seines
Lebens: Männer und Frauen, das Verhältnis zum Vater, die Kraft oder
die Ohnmacht der Literatur. Am 22. Mai 2018 ist Philip Roth –
Daueranwärter auf den Nobelpreis – gestorben. Wir zeigen das
Interview erstmals in ausführlicher Länge.

Eva Meijer: „Die Sprache der Tiere“ Sprache ist das, was den
Menschen vom Tier unterscheidet: Davon waren die Philosophen
jahrhundertelang überzeugt. Inzwischen wissen wir, dass dies zu den
vielen menschlichen Selbstüberschätzungen gehört. Die niederländische
Philosophin Eva Meijer beschreibt in ihrem Buch die ungeheure
Vielfalt und Präzision in der tierischen Kommunikation. Nicht nur
untereinander: „Wer Glück hat, trifft ein Tier, das mit einem
sprechen will.“ Ein anderer Blick auf unsere Mitgeschöpfe – und eine
faszinierende Lektüre.

Hans Pleschinski: „Wiesenstein“ Wie schreibt man als
Schriftsteller über einen Schriftsteller? Nach seinem großartigen
Thomas-Mann-Roman „Königsallee“ wirft Hans Pleschinski nun seinen
Blick auf einen anderen Giganten: Gerhart Hauptmann. In „Wiesenstein“
erzählt er vom alten Dichterfürsten am Ende des Zweiten Weltkriegs –
bedrängt von der Aussicht auf eine unsichere Zukunft, aber noch mehr
von der Frage, ob es richtig war, im Deutschland der Nazis zu
bleiben. Eine großartige Geschichte über Verblendung, Genie und die
Liebe zur Literatur.

Denis Scheck empfiehlt Svenja Flaßpöhlers kluge Streitschrift „Die
potente Frau“. Ein kritischer Zwischenruf zur #metoo-Debatte: Svenja
Flaßpöhler rät den Frauen, sich nicht auf einen Opferdiskurs
einzulassen – damit würden zwar Missstände aufgedeckt, aber die
Machtverhältnisse blieben die alten. Besser sei es, sich auf die
eigenen Stärken zu besinnen.

Und last not least kommentiert Denis Scheck die aktuelle
SPIEGEL-Bestsellerliste Sachbuch.

Moderation: Denis Scheck; Realisation: Andreas Ammer. Redaktion:
Christoph Bungartz (NDR), Katrin Schumacher (MDR), Armin Kratzert
(BR) und Susanne Schettler (WDR).

„Druckfrisch“ im Internet: DasErste.de/druckfrisch

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 24. Mai 2018. gespeichert unter Fernsehen, Literatur, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de