Drehstart für ZDF-Koproduktion „Jesus loves me“ / Regiedebüt von Schauspieler Florian David Fitz





In Köln ist die erste Klappe zu der neuen
ZDF-Koproduktion „Jesus loves me“ (Arbeitstitel) gefallen. Der Film
ist das mit Spannung erwartete Regiedebüt von Florian David Fitz, der
soeben für seine herausragende schauspielerische Leistung im
Publikumserfolg „Vincent will Meer“ mit dem Deutschen Filmpreis
ausgezeichnet wurde. In „Jesus loves me“, zu dem Fitz auch das
Drehbuch sehr frei nach den Motiven des Bestsellers „Jesus liebt
mich“ von David Safier verfasst hat, übernimmt der beliebte
Schauspieler ebenfalls die männliche Hauptrolle. Fitz– Partnerin in
dieser romantischen Komödie ist die gefeierte Jessica Schwarz („Das
Lied in mir“, „Romy“). Unterstützt werden die beiden von einer
prominenten Besetzung: Henry Hübchen, Hannelore Elsner, Peter Prager,
Christine Schorn, Nicholas Ofczarek und Michael Gwisdek. Gedreht wird
bis Ende Juni an Schauplätzen in Nordrhein-Westfalen, Bayern und
Baden-Württemberg.

Reinhold Elschot, Stellvertretender Programmdirektor und
Fiction-Chef des ZDF: „Ich freue mich sehr, dass das ZDF bei Florian
David Fitz– Regie-Debüt zum Drehstart mit an Bord ist. Das ZDF hat
vor zwei Jahren begonnen, verstärkt in das deutsche Kino zu
investieren, die ersten Komödien sind inzwischen abgedreht und kommen
noch im Herbst ins Kino. Und dieses neue Projekt von UFA Cinema
verspricht ein besonders attraktiver Kinofilm zu werden, der
inszenatorische Leichtigkeit mit erzählerischer Tiefe verbindet.“

Es war ja klar, dass sich Marie (Jessica Schwarz) wieder in den
Falschen verliebt. Jeshua (Florian David Fitz) ist einfach zu
perfekt. Endlich ein Mann der zuhören kann, kein Egoist ist und auch
noch gut aussieht. Zugegeben, ein bisschen seltsam ist er schon. Er
kommt aus Palästina, hat einen schlechten Frisör, weiß nicht was eine
Tomate ist und wäscht wildfremden Menschen die Füße. Aber egal, Marie
kann weiß Gott eine Schulter zum anlehnen gebrauchen. Happy End?
Nicht ganz, denn dieser Jeshua hat eine Mission. Er soll den
Weltuntergang vorbereiten. Zwar nicht sofort, aber nächsten Dienstag.
So langsam geht Marie ein Licht auf.

„Jesus loves me“ ist eine Kinoproduktion der UFA Cinema. Die
Produzenten sind Nico Hofmann, Thomas Peter Friedl, Steffi Ackermann
und Patrick Zorer. Der Film entsteht in Koproduktion mit dem ZDF. Die
Redaktion haben Caroline von Senden und Katharina Dufner. Gefördert
wird die Produktion von der Filmstiftung NRW (NRW), dem
FilmFernsehFonds Bayern (FFF), der Filmförderung Baden-Württemberg
(MFG), der Filmförderungsanstalt (FFA) sowie dem Deutscher
Filmförderfonds (DFFF).

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

veröffentlicht von am 2. Mai 2011. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de