DJV fordert Job-Sicherheit von künftigen N24-Eigentümern





Berlin, 16.06.2010 – Der Deutsche Journalisten-Verband hat die künftigen Eigentümer des Privatsenders N24 dazu aufgefordert, den Erhalt des Senders im bisherigen Umfang und die Arbeitsplätze bei N24 bis Ende 2015 zu garantieren. Am heutigen Vormittag war die Übernahme von N24 durch Stefan Aust, Torsten Rossmann und Thorsten Pollfuß bekannt geworden. Mit dem bisherigen Besitzer ProSiebenSat.1 wird N24 durch langfristige Lieferverträge für Nachrichten verbunden bleiben. „Damit N24 unter den neuen Eigentümern eine Zukunft als unabhängiger Privatsender hat, darf die Sollstärke der Redaktion nicht herabgesetzt werden“, mahnte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. „Es muss Schluss sein mit der permanenten Sparpolitik auf Kosten von Beschäftigten und journalistischer Qualität.“ Er forderte deshalb das künftige Management zu Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag auf. Dabei müsse klar sein, dass geltende Niveaus nicht unterschritten werden dürften.

„Ich wünsche den neuen Eigentümern viel Erfolg und den Kolleginnen und Kollegen bei N24 eine sichere und sorgenfreie Zukunft“, sagte Konken. „N24 hat den Ausbau zu einem journalistisch ernst zu nehmenden Informationsangebot verdient.“

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13 Sie finden unsere Pressemitteilung auch unter www.djv.de

veröffentlicht von am 16. Jun 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de