Dieter Thomas Hecküber Musik-Castingshows: Bohlen ist unhöflich und respektlos





15 Jahre lang präsentierte Dieter Thomas Heck die
„ZDF-Hitparade“, die in diesen Tagen ihren 45. Geburtstag feiert. Mit
aktuellen Musiksendungen im TV und den Moderatoren geht der
76-Jährige jedoch hart ins Gericht. Juror in einer Castingshow? „Um
Gottes Willen nein!“, so Heck im exklusiven Interview mit der
Programmzeitschrift auf einen Blick (Heft 20/2014, EVT 8. Mai). „Die
respektlose und unhöfliche Art von Dieter Bohlen bei ,Deutschland
sucht den SuperStar– oder ,Supertalent– möchte ich mir nicht antun.“

Zu seinen Lieblingssendungen im Fernsehen zählt „Wetten,
dass…?“. Daher bedauert Heck, dass die Show eingestellt werden
soll. „Sie sollte fortgesetzt werden – aber ohne Markus Lanz. Er ist
ein guter Moderator, aber für eine solche Show ungeeignet.“ Die Show
könnte seiner Auffassung nach „jemand vom Format eines Thomas
Gottschalk oder Frank Elstner“ retten. Auch die jungen
Nachwuchskräfte in der TV-Branche kritisiert Heck. Die seien oft
nicht gut vorbereitet. „Oder sie stellen sich selbst zu sehr in den
Mittelpunkt.“

Das Angebot an Musiksendungen im Fernsehen kritisiert Heck als
überschaubar und durchschnittlich. „Deshalb vermisse ich die
,Hitparade–, die auch heute noch funktionieren würde. Reichlich gute
deutschsprachige Musik gibt es ja.“ Er selbst wolle aber nicht mehr
zurück ins Scheinwerferlicht. „Ich habe 40 Jahre Applaus bekommen,
das reicht.“

Hinweis für die Redaktionen:

Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie von der Redaktion
auf einen Blick, Thomas Merz, Telefon: 040/3019-5418,
thomas.merz@aufeinenblick.de. Die Veröffentlichung ist bei Nennung
der Quelle „auf einen Blick“ honorarfrei.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser
weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und
50 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den
Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und
Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer
globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre
Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“
verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus
populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund
11.000 Mitarbeiter in 17 Ländern.

Pressekontakt:
Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Torsten Schulz
T +49 40 30 19 10 34
F +49 40 30 19 10 43
torsten.schulz@bauermedia.com
http://twitter.com/bauermedia_news

veröffentlicht von am 5. Mai 2014. gespeichert unter Fernsehen, Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de