Die Princess of Sayn-Wittgenstein verkauft Schlösser, Burgen, Antiquitäten und Gemälde





Wer sich ein Schloss oder eine Burg kaufen möchte, muss oft lange suchen, um ein geeignetes Objekt zu finden.

Genau so außergewöhnlich wie die exklusiven Immobilien, die sie verkauft, ist auch die Princess of Sayn-Wittgenstein

Die attraktive Prinzessin, eine gebürtige Wienerin, lebt seit vielen Jahren in München und verkauft schon lange im Auftrag neben Schlössern und Burgen auch wertvolle Antiquitäten und Gemälde, wie derzeit Raphael, Monet oder van Gogh, an ein ausgewähltes Klientel.

Auch ein Leben als Prinzessin ist nicht mehr so einfach
Im Gegensatz zu früher müssen heute die meisten Adligen einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Die Familienvermögen aus früheren Jahrhunderten sind aufgebraucht, Grundbesitz und Immobilien sind mittlerweile an unzählige Nachkommen vererbt worden. Wenn dann noch der Lebenspartner fehlt, ist es für eine Frau doppelt so schwer, im Leben ihren “Mann” zu stehen. Sie möchte sich wieder freuen können, wenn sie nach Hause kommt, und ein Mann für sie da ist, doch noch füllt die Arbeit ihr Leben aus.

Was bleibt ist der gute Name und eine große Portion Lebensmut

Auch der Adel von heute hat es nicht verlernt zu kämpfen. Die Prinzessin lässt sich auch von den Stürmen des Lebens nicht unterkriegen. Sie treibt Sport, ist sehr diszipliniert und achtet auf ihre Gesundheit.

Der Verkauf von Schlössern, Burgen und Antiquitäten macht der Prinzessin besondere Freude

Sie liebt es mit schönen Dingen umzugehen. Sie weiß, was solche kostbaren Objekte wert sind und ist fasziniert von den oftmals spektakulären Bauten mit den dazugehörenden, wertvollen Antiquitäten aus verschiedenen Epochen der Geschichte. Es gibt Schlösser mit eigenem See, Fluss, Park und Weinbergen – für Pferdebegeisterte mit eigener Rennbahn, für Gourmets mit Sternerestaurant, für Business-Menschen mit Hotel oder als repräsentativer Firmenssitz.

Es gibt viele prominente Schlossherren

Internet Millionär Jan Henric Buettner kaufte das Schloss Weissenhaus bei Oldenburg, um die bestehende Nutzung fortzuführen. Talkmaster Gottschalk wurde Schlossherr des Zuckerbäckerschlosses Marienfels in Remagen am Rhein. Der amerikanische Kunstsammler Andrew Hale kaufte das Schloss Derneburg von Professor Georg Baselitz. Weitere bekannte Schlossherrn sind: Architekt und Bildhauer Dominik von Boettinger, Kaufmann Peter-Klaus Glaser. RWE-Chef Jürgen Großmann und Tengelmann-Chef Erivan Haub kauften sich Schlösser, die als Hotels umgebaut wurden.
Die Prinzessin hat ein internationales Netzwerk aufgebaut

Die Princess of Sayn-Wittgenstein verfügt über die notwendigen, internationalen Kontakte, um weltweit agieren zu können. Bereits seit einigen Jahren kaufen vermögende Bürger aus den ehemaligen GUS-Staaten, vermehrt die schönsten und wertvollsten Schlösser, bevorzugt in Deutschland, der Schweiz und auch Frankreich zu Preisen bis zu 60 Millionen Euro.

Einige der schönsten Schlossangebote, bereits ab 2,5 Millionen Euro, wurden kürzlich in einem Auktionskatalog veröffentlicht.

Wer sich für Schlösser, Kunstgegenstände und Antiquitäten der Prinzessin interessiert, kann unter folgender E-Mail-Adresse mit ihr Kontakt aufnehmen: p-sw@gmx.net
Edmunda Gräfin von Roit

veröffentlicht von am 18. Jun 2010. gespeichert unter Allgemein, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de