Die Musik hört nicht auf / Kommentar von Felix Müller





Ein bisschen gespenstisch wirkte es ja schon, was sich da am Donnerstagabend in der Philharmonie abspielte. Unter Anleitung von Simon Rattle spielten die Philharmoniker Luciano Bériok und Béla Bartok – vor gähnend leeren Saalterrassen. Fast zeitgleich fand in der Staatsoper eine von Daniel Barenboim geleitete „Carmen“-Aufführung statt, ebenfalls unter Ausschluss der Öffentlichkeit – jedenfalls der unmittelbaren, denn die beiden Aufführungen konnten live im Netz gestreamt werden. Die gestreamten Konzerte waren nicht nur wegen der geisterhaften Kulisse bemerkenswert. Sie setzten ein optimistisch stimmendes Signal dafür, dass die menschenverbindende Kraft der Kunst auch die schlimmsten Krisen übersteht. Das gesellschaftliche Leben mag sich nun für Wochen grundlegend verändern. Aber die Musik wird nicht verstummen.

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/53614/4547413
OTS: BERLINER MORGENPOST

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 14. Mrz 2020. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de