Die Maus im All: „Die Sendung mit der Maus“ mit Antworten auf Kinderfragen direkt aus der Internationalen Raumstation ISS





Mit dem Astronauten Alexander Gerst können Kinder die unendlichen
Weiten des Weltalls entdecken: Kurz bevor der deutsche Forscher für
sechs Monate zur Internationalen Raumstation ISS abhebt, startet „Die
Sendung mit der Maus“ (WDR) ihre Weltall-Wochen. Zum Auftakt zeigt
Alexander Gerst in einem Maus-Spezial, wie er sich auf seinen ersten
Flug in den Weltraum vorbereitet hat (Das Erste, Sonntag, 25. Mai
2014, 9.25 Uhr und KiKA, 11.30 Uhr). Auch nach dem Start hält die
Maus Verbindung zu ihm: Kinder sind aufgerufen, über die Webseite
www.die-maus.de ihre Fragen an Alexander Gerst in die ISS schicken.
Seine Antworten werden online und in der „Sendung mit der Maus“
gezeigt.

Der Countdown läuft: „Die Sendung mit der Maus“ am 25. Mai
Die Maus-Kamera hat Alexander Gerst bei seinem persönlichen Countdown
begleitet: In der Raumstation ISS, die für ein halbes Jahr sein
Zuhause sein wird, kennt sich der Astronaut schon gut aus, bevor er
am 28. Mai ins All startet. Auf der Erde konnte er jeden Handgriff
trainieren und weiß auch schon, wie seine Koje aussehen wird: Teile
der Raumstation gibt es hier als originalgetreue Kopie. Auch seine
Plüsch-Maus ist mit an Bord. Sie begleitet Alexander Gerst bereits
seit Jahren und hat selbst im Astronauten-Gepäck Platz gefunden. Kurz
vor ihrer Reise in den Orbit musste allerdings noch getestet werden,
ob die Maus für den Weltraum geeignet ist (Fotos stehen unter
www.ard-foto.de zur Verfügung).

Astronaut Alexander Gerst beantwortet Kinderfragen – aus dem All
„Die Sendung mit der Maus“ gibt Kindern die Gelegenheit, Nachrichten
direkt aus dem All zu erhalten. Über die Internetseite
www.die-maus.de sammelt das Maus-Team ab 25. Mai 2014 die Fragen der
Kinder rund um Weltraum, Schwerelosigkeit oder die ISS und schickt
sie zu Alexander Gerst in die Raumstation. Wenn er gerade keine
anderen Aufgaben hat, nimmt er sich Zeit, die Fragen der Kinder zu
beantworten.

Alexander Gerst trainiert seit 2009 für seinen Flug ins All. Mit fünf
anderen Forschern lebt er sechs Monate in der International Space
Station (ISS) und führt Experimente durch. Alexander Gerst ist ein
richtiger Maus-Fan: Bereits 2011 nahm er am ersten „Türöffner-Tag“
teil, der von der „Sendung mit der Maus“ ins Leben gerufen wurde. Er
öffnete für die Maus die Tür zum Astronautenzentrum in Köln. Während
am 3. Oktober der Türöffner-Tag 2014 stattfindet, schwebt Alexander
Gerst noch im Weltraum.
Redaktion: Joachim Lachmuth.

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: www.presse.wdr.de.

Pressekontakt:
Lena Schmitz, WDR Presse und Information, Telefon 0221 220 7121,
lena.schmitz@wdr.de
planpunkt, Marc Meissner, Stephan Tarnow, Tel. 0221 91255710,
post@planpunkt.de

veröffentlicht von am 23. Mai 2014. gespeichert unter Allgemein, Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de