DIE KLAPPE – die 32ste Der wichtigste deutschsprachige Wettbewerb für Film ist entschieden. 31 Werbefilme mit einer KLAPPE ausgezeichnet / 3 x Gold beim 1. DIE KLAPPE PR Filmfestival





Deutsche Bahn Nachwuchsteam fährt zu den Young Lions nach Cannes

Zum 6. Mal verlieh der Kommunikationsverband DIE KLAPPE, den
wichtigsten deutschsprachigen Wettbewerb für kommerzielle Filme, in
der Freien und Hansestadt Hamburg.

Im Hauptwettbewerb der KLAPPE für Werbeformate auf allen Kanälen
(5 Punkte im Kreativranking von Horizont), vergab die 27 köpfige
Jury insgesamt 31 KLAPPEN, 9 x Silber und 22 x Bronze für Arbeiten,
die in Deutschland, Österreich und der Schweiz entstanden sind und
seit dem 10. März 2011 bis 01. Februar 2012 für Werbung eingesetzt
wurden. Drei goldene, eine silberne und zwei KLAPPEN in Bronze gab
es für die PR Filme, die zum ersten Mal im Rahmen der KLAPPE
ausgezeichnet wurden. Rund 380 Gäste aus der Film- und Werbebranche
sahen sich die Award-Show am Donnerstagabend im Hamburger Museum für
Kunst und Gewerbe an. Moderiert wurde die Show zum dritten Mal von
Steven Gätjen. Das Grußwort für die Freie und Hansestadt Hamburg
übernahm der Chef der Senatskanzlei Staatsrat Dr. Christoph Krupp.
((Alle Filme auf der Klappe Website www.dieklappe.de

DIE KLAPPE – Nachwuchswettbewerb für Werbefilme: Doppelgänger,
Markenfilm und Soup produzierten die Nachwuchsfilme für Beiersdorf,
Deutsche Bahn und Unilever – Ströer Digital Media sponsert
Medialeistung auf Deutschlands Bahnhöfen im Out of Home Channel

Der Agenturnachwuchs dominierte in diesem Jahr den
Nachwuchswettbewerb der KLAPPE für die Werbefilme. Drei Spotideen
aus deutschen Kreativschmieden wurden von der Jury aus 91
Einsendungen zur Produktion ausgewählt:

NIVEA FOR MEN „Auch echte Männer sind empfindsam“ Auftraggeber:
Beiersdorf NIVEA FOR MEN: Ulrike Vollmoeller Produktion: Doppelgänger
Film Hamburg Skript: Ramon Scheffer, BBDO Proximity Art: Sven Knäbel,
BBDO Proximity Executive Producer: Jörg Fudickar Kamera: Timo Moritz
Post: NHB Hamburg

BiFi: „Happy Birthday Bifi“ Auftraggeber: Unilever BiFi, Tanja
Kindler Produktion: Soup Filmproduktion Skript: Erick Barrios, LLR
Art: Victor Aloji, LLR Regie: Adam Luxton Executive Producer: Stephan
Fruth / Producer: Jana Blömer Kamera: Christian Datum Schnitt:
Jonathan Schmidt-Ott

DB Mobility Logistics AG „Pinkeln“ Auftraggeber: DB Mobility
Logistics AG, Ulrich Klenke Produktion: Markenfilm Hamburg Skript:
Christian Kroll, Euro RSCG Regie: Benjamin Brettschneider Executive
Producer: Florian Beisert / Producer: Hellen Ewers Kamera: Manuel
Mack Ton: Hannes Hoenemann Post: Infected Postproduktion GmbH Post
Producer: Jens Monske Schnitt: Alexander de Lukowicz

Als eindeutiger Gewinner wurde der Deutsche Bahn Spot „Pinkeln“
das geht nur mit der Bahn… von der Jury mit der „Großen KLAPPE“
ausgezeichnet. Scriptwriter Christian Kroll, Euro RSCG, Düsseldorf
und Carolina Klass, Markenfilm, Hamburg werden Deutschland bei den
Young Lions in Cannes vertreten. Möglich wird das durch die
Unterstützung von WerbeWeischer, dem Deutschland Repräsentanten der
Cannes Lions und Kooperationspartner des Kommunikationsverbands. Zu
sehen sein werden die Spots auf dem „Out-of-Home-Channel“ von Ströer
Digital. Die digitalen Screens sind Teil des neuen, deutschlandweiten
Bewegtbildnetzes von Ströer an den 200 frequenzstärksten Bahnhöfen in
Deutschland.

Als erster Verband hatte der Kommunikationsverband gemeinsam mit
der Allianz Deutschland das erste DIE KLAPPE PR Filmfestival 2012
und einen Förderpreis für den Nachwuchs ausgeschrieben – Die Fachjury
vergab 3 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze

In der klassischen PR Arbeit sind Filme fester Bestandteil der
Kommunikation. Sie sollen, anders als der klassische Werbespot,
Inhalte redaktionell vermitteln und redaktionelle Berichterstattung
mit Informationen anreichern und/oder Geschichten über Marken
erzählen. „Das ist nicht so einfach zu bewerten haben wir in der Jury
festgestellt“, kommentiert Katharina Stinnes, Geschäftsführerin des
Kommunikationsverbandes. „Anders als der Werbespot bzw. – film der
als „Gesamtkunstwerk“ wirkt und die Message unveränderbar auf den
Punkt bringen muss, ist ein guter PR Film sowohl in Teilen als auch
im Ganzen als Markenbotschafter unterwegs.“ Aus Sicht der
Unternehmen gehört dem gut gemachten PR-Film mit journalistischem
Inhalt die Zukunft. Mit dem PR Filmpreis geben wir den
Filmschaffenden und den Auftraggebern Unterstützung und
Orientierung“, sagt Christian Weishuber, Pressesprecher Allianz
Deutschland AG.Gewonnen haben:

Gold Nachrichten

Erdgas für Deutschland: Nord Stream Pipeline startet
Auftraggeber: Stream Pipeline Produktion: Mhoch4 Die
Fernsehagentur 335 Ausstrahlungen auf 116 nationalen &
internationalen TV Sendern/733 internationalen Onlineportalen

Gold Markeninszenierung

99FIRE-FILMS-AWARD 2011 Auftraggeber: McCafé Produktion:
Exit-Media Erfolgreiche Inszenierung von Marke & Claim über alle
Kommunikationskanäle

Gold Storytelling

Mit Händen sehen Auftraggeber: Mercedes-Benz Produktion:
fischerAppelt, tv media Einbindung in relevante Auto Onlineportale &
Handwerkerportale

Silber Storytelling

Greymails – Zeitschulden abbauen mit Günter Zweigert
Auftraggeber: Microsoft Hotmail Produktion: FAKTOR 3 AG Einbindung
in relevante IT Onlineportale & Social Media Networks

Bronze Footage

Hydrogen solutions provider of the Mercedes Benz F-CELL World
Drive Auftraggeber: Linde AG Produktion: INDOC Industrie- und
Fernsehfilm 187 TV-Sender und 69 Online-Medien aus 45 Ländern haben
das Footage-Material abgerufen

Bronze Markeninszenierung

Design with Barbie Botschafterin Sylvie van der Vaart
Auftraggeber/Produktion: Mattel GmbH Ausstrahlungen auf u.a. ARD,
RTL &relevanten Society Portalen

DIE KLAPPE PR-Filmförderpreis für den Nachwuchs – powered by
Allianz

Als erster Verband hatte der Kommunikationsverband gemeinsam mit
der Allianz Deutschland einen Nachwuchspreis als Förderpreis
ausgeschrieben. Talentierte Nachwuchsredakteure konnten sich bewerben
und wurden von der Allianz und Fachleuten aus der Jury bei der
Produktion unterstützt. Vier von insgesamt 20 Skripten zum Thema:
„Persönliches Risikomanagement rund um Auto & Straßenverkehr“ wurden
als Film umgesetzt und gingen am 1. März in Hamburg ins
Publikumsvoting um DIE erste PR KLAPPE und 1.000 Euro Preisgeld mit
nach Hause zu nehmen. ((Ergebnis steht erst um 22.00 Uhr fest))

„Bergauf“ Idee/Regie/Schnitt: Linda Weidmann & Martin Trotz
Kamera: Matthias Wittkuhn Ton: Christoph Knorr Musik: Tobi Hang – Let
go Maske: Katharina Schneider Produktion: Mhoch4 Die Fernsehagentur
Beratung: Sascha Henn, NDR

„Das Leben hat mehrere Seiten“ Idee/Regie/Schnitt: Sandra Müller
Kamera: Frederic Sturm Musik: Tobi Hang Maske: Anna-Lena Kalies
Produktion: INDOC Industrie & Fernsehfilm Beratung: Christina Kahlert

„Manche Risiken lohnen sich“ Idee/Regie/Text: Marie-Theres Braun
Kamera: Udo Untch Ton: Sebastian Bräuning/Ingmar Schelzel Schnitt:
Jochen Stützel/Jochen Müller Produktion: fischerAppelt, tv media

„Einige Risiken schreiben Geschichte“ Idee: Jasmin Rauschenberger
Regie: Jonathan Uhl Kamera: Christoph Wieczorek Ton: Julian Kretschel
Schnitt: Carl Seiffarth Maske: Sonia Salazar/Ulrike Simm Produktion:
Dominik Weber/Klara Deutschmann

Pressekontakt:
Kontakt und Rückfragen:
Kommunikationsverband e.V.
Katharina Stinnes
Kattunbleiche 35, 22041 Hamburg, Tel: +49 40.41 917-787 (Fax -790)
geschaeftsstelle@kommunikationsverband.de

veröffentlicht von am 1. Mrz 2012. gespeichert unter Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de