Deutscher Hörfilmpreis für ZDF-Koproduktion „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ (FOTO)





Bei der Verleihung des Deutschen Hörfilmpreises hat das ZDF für die Koproduktion „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ die Auszeichnung des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes als Bester Hörfilm in der Kategorie TV, Mediatheken, Streamingdienste erhalten. Die Verleihung fand als Onlineveranstaltung am Mittwochabend, 16. Juni 2021, statt. Der Deutsche Hörfilmpreis wird seit 2002 vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) verliehen und von der Aktion Mensch unterstützt.

Die fünfteilige deutsch-finnische Krimireihe „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ spielt inmitten der verschneiten Weiten von Lappland. Dort geschehen mysteriöse Morde an russischen Prostituierten, die allesamt mit einem seltsamen Virus infiziert sind. Das unorthodoxe Ermittlerduo – bestehend aus einer jungen finnischen Polizistin (Iina Kuustonen) und dem deutschen Mediziner Thomas Lorenz (Maximilian Brückner) – gerät in ein verzweifeltes Geflecht aus Abhängigkeiten und Intrigen.

„Nicht nur die vielschichtigen Charaktere und die etwas schwierig auszusprechenden Namen stellten besondere Anforderungen an die Hörfilmfassung. Auch die Vermittlung der nicht zu definierenden Bedrohung war – speziell im ersten Teil – von entscheidender Bedeutung““, heißt es in der Laudatio. Die stimmig miteinander verbundene Beschreibung der emotionalen Ebene, der Landschaft und des Kriminalfalls selbst machten diese Hörfilmfassung zu einem spannenden Serien-Erlebnis.

Die Hörfassung von „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod “ ist eine Produktion der No Limits Media (Redaktion Hannah Schwarz und Autor Holger Stiesy), redaktionell verantwortlich im ZDF ist Margit Bletz. Die Reihe ist eine Produktion der Yellow Film & TV production in Koproduktion mit Bavaria Film und Elisa Viihde. Regie führte Hannu Salonen. Die Redaktion im ZDF haben Silvia Lambri und Wolfgang Feindt. Die Serie ist noch bis Dienstag, 27. Juli 2021, in der ZDFmediathek zu sehen.

Das ZDF baut seine Angebote im Bereich Audiodeskription kontinuierlich aus. Hörfilme ermöglichen es blinden und sehbehinderten Menschen, Filme als Ganzes wahrzunehmen und zu genießen. Dafür werden Filme mit einer Audiodeskription (AD) versehen, die zentralen Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekors schildert. Die Bildbeschreibungen werden in den Dialog- und Geräuschpausen eingesprochen, so dass der Film seine Geschichte selbst erzählt.

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/arcticcircle

„Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/serien/arctic-circle-der-unsichtbare-tod

Barrierefreiheit im ZDF: https://zdf.de/barrierefreiheit-im-zdf

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 16. Jun 2021. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de