Deutscher Dokumentarfilmpreis: Startschuss für Einreichungen (FOTO)





Filmemacherinnen und -macher haben ab heute (8. November) bis zum 1. März wieder
die Möglichkeit, Dokumentarfilme und Dokumentationen für den Deutschen
Dokumentarfilmpreis 2020 einzureichen. Diese müssen zwischen dem 1. März 2019
und dem 28. Februar 2020 im Kino oder auf einem Festival uraufgeführt worden
sein oder ihre Erstausstrahlung in einem deutschsprachigen Fernsehprogramm
gehabt haben. Erforderlich ist eine Mindestlänge von 50 Minuten. Aus den
eingereichten Werken trifft eine Vorjury eine Auswahl von rund 20 Filmen, aus
der die Hauptjury zwölf Filme nominiert. Alle Preise werden im Rahmen des
vierten SWR Doku Festivals verliehen, das vom 17. bis 20. Juni 2020 in Stuttgart
stattfindet.

Bedeutende Preise für besonders herausragende filmische Leistungen Der Deutsche
Dokumentarfilmpreis ist mit 20.000 Euro dotiert und einer der wichtigsten Preise
des deutschsprachigen Films. Seit 2003 vergibt der SWR in Kooperation mit der
Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg diesen bedeutenden Hauptpreis.
Zusätzlich verleiht das Haus des Dokumentarfilms einen Förderpreis in Höhe von
3.000 Euro für einen herausragenden Nachwuchsfilm. Über beide Preise entscheidet
eine unabhängige Jury aus sieben Repräsentanten des Film- und Kunstschaffens aus
Deutschland, Österreich und der Schweiz. Einen weiteren Preis vergibt eine
eigene Jury der Opus GmbH für einen dokumentarischen Film aus dem Bereich Musik,
dotiert mit 5.000 Euro. Dieser prämierte Film wird auch auf dem Musikfestival
–Jazz Open– gezeigt. Es ist geplant, dass mit dem “Preis der Leserjury der
Stuttgarter Zeitung” auch 2020 wieder ein Publikumspreis verliehen wird.

Preisvergabe auf dem SWR Doku Festival in Stuttgart Die Preise werden am 19.
Juni 2020 im Rahmen des SWR Doku Festivals verliehen. Dieses findet vom 17. bis
20. Juni 2020 im Stuttgarter Metropol-Kino und im Haus der Katholischen Kirche
auf der Königstraße statt. Alle nominierten Filme werden auf diesem Festival
öffentlich aufgeführt. Anschließende Diskussionsrunden mit den Filmemacherinnen
und -machern sind ebenfalls wieder vorgesehen. Neben den Wettbewerbsfilmen
werden weitere Dokumentarfilme gezeigt, darunter Porträts, Reportagen,
Transmediaprojekte oder Projekte des Jungen Angebots von ARD/ZDF. Integriert in
das Festival ist –Dokville–, der jährliche Branchentreff des Hauses des
Dokumentarfilms. Das SWR Doku Festival und Dokville bieten damit vier Tage viel
Film und Gespräch für alle Fans von dokumentarischen Produktionen. Ein
medienpädagogisches Angebot begleitet das Festival. Weiterer wichtiger Träger
des Festivals ist die Landesanstalt für Kommunikation.

Einreichungen

Die Einreichungen können ab sofort online auf der Seite www.swr-doku-festival.de
erfolgen. Hier sind auch weitere Details zum Reglement sowie die Möglichkeiten
der Filmübermittlung aufgeführt.

Infos und weiterführende Links unter:
http://swr.li/swrfernsehen-einreichungsfrist-dokufestival-gestartet

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle “Deutscher
Dokumentarfilmpreis”: Telefon 0711 929 14004, E-Mail: irene.kluender@swr.de

Pressekontakt SWR: Daniela Kress, Telefon 07221 929 23800, E-Mail:
daniela.kress@swr.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 8. Nov 2019. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de