“Der Zürich-Krimi – Borchert und die letzte Hoffnung”: Tagessieg für den “DonnerstagsKrimi im Ersten”





Christian Kohlund ermittelt auch nächste Woche in
seiner Paraderolle als Anwalt ohne Lizenz in “Der Zürich-Krimi –
Borchert und die Macht der Gewohnheit”

5,89 Millionen Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von
18,1%, haben gestern Christian Kohlund in seiner Paraderolle als
Thomas Borchert gesehen. Was in “Borchert und die letzte Hoffnung”
zunächst wie ein Routinemandat wirkte, entpuppte sich schon bald als
brisanter Kriminalfall: Ihre Klage gegen einen Mediziner brachten die
eigene Mandantin in Teufels Küche und seine beharrlichen
Nachforschungen Borchert selbst in Lebensgefahr.

Nächste Woche, am Donnerstag, 15. Februar 2018, ist Christian
Kohlund um 20:15 Uhr in “Der Zürich-Krimi – Borchert und die Macht
der Gewohnheit” zwei rätselhaften Morden an Zürichs “Goldküste” sowie
dunklen Machenschaften in der Baubranche auf der Spur. Das
Ermittler-Duo Thomas Borchert und Dominique Kuster kämpft engagiert
für zwei jugendliche Kleinkriminelle, die als Mordverdächtige mit dem
Rücken zur Wand stehen. Fast zu spät bemerken sie, dass sie sich mit
äußerst skrupellosen Gegnern angelegt haben – und werden durch einen
fatalen Irrtum selbst zur Zielscheibe.

Neben Christian Kohlund und Ina Paule Klink sind in weiteren
Rollen Felix Kramer, Robert Hunger-Bühler und Angela Roy, Lucie
Heinze, Jenny Schily, Nicki von Tempelhoff, Ludwig Simon, Jakob
Meinecke u.v.a. zu sehen.

Die DonnerstagsKrimireihe “Der Zürich-Krimi” ist eine Produktion
der Graf Film im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste (Redaktion:
Diane Wurzschmitt, Produzent: Klaus Graf, Producerin: Annemarie
Pilgram). Gedreht wurde von April bis Juni 2017 in Zürich (Schweiz)
und Prag (Tschechische Republik). Roland Suso Richter führte bei
beiden Filmen Regie. Das Drehbuch von “Borchert und die letzte
Hoffnung” stammt von Wolf Jakoby, das von “Borchert und die Macht der
Gewohnheit” von Wolf Jakoby nach einer Vorlage von Daniel Douglas
Wissmann.

Die Pressemappe zu den Filmen finden akkreditierte Journalisten im
Pressedienst Das Erste (https://presse.daserste.de) zum Download.
Weitere Informationen auf http://www.daserste.de/unterhaltung/film/de
r-zuerich-krimi/index.html, Fotos über www.ard-foto.de, O-Töne und
Radio-Kits: https://presse.DasErste.de

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898, E-Mail: Lars.Jacob@DasErste.de
Kerstin Fuchs, ARD Degeto
Tel.: 0173/5357048, E-Mail: kerstin.fuchs@fuchsundfreunde.com
Christiane Beeck, Grabner|Beeck|Kommunikation
Tel.: 030/3030630, E-Mail: cb@gb-kommunikation.com

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 9. Feb 2018. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de