Der Tagesspiegel: Sigmund Jähn über Alexander Gerst: Ein kluger, ehrlicher Mann mit viel Emotionen





Sigmund Jähn, der erste Deutsche im All, schätzt
seinen Kollegen Alexander Gerst hoch. „Alex ist ein kluger, ehrlicher
Mann mit viel Emotionen“, sagte der ehemalige Kosmonaut dem
„Tagesspiegel am Sonntag“ (ET 5.8.18). Im Alltag beschäftigen den
heute 81-Jährigen jedoch mehr irdische Sorgen. „Allein die vielen
Briefe, die mich erreichen. Es gehört sich, dass man antwortet.“

Dass er einst das Angebot von Regisseur Wolfgang Becker ausschlug,
sich im Film „Good Bye Lenin“ selbst zu spielen, hat der gebürtige
Sachse nie bereut. „Für mich war von Anfang an klar, das mache ich
nicht“, sagte Jähn. „Obwohl ich finde, dass der Film gut geworden
ist. Es war ein Glücksfall, dass den ein Mann aus dem Westen gedreht
hat. Der hatte es nicht nötig, alles aus der DDR in den Dreck zu
ziehen.“

Auch zu seiner Absage an die SED/PDS, die ihn nach dem Mauerfall
in den Parteivorstand holen wollte, steht er nach wie vor: „Ich eigne
mich nicht für laute Reden.“

https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/interview-mit-dem-
kosmonauten-sigmund-jaehn-ich-eigne-mich-nicht-fuer-laute-reden/22878
260.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 4. Aug 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de