Der Tagesspiegel: Caravaggio-Experte hält beschlagnahmtes Gemälde für Kopie





Berlin – Das in Berlin beschlagnahmte Gemälde „Die
Festnahme Christi“, das für ein Werk des Malers Caravaggio gehalten
wird, ist offenbar eine zeitgenössische Kopie. „Das in Odessa
gestohlene Bild ist eine ganz gute Nachahmung“, sagte
Caravaggio-Experte Roberto Contini, Kurator für italienische und
spanische Malerei im 16. bis 18. Jahrhundert an der Berliner
Gemäldegalerie, dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe). „Das Originalbild
allerdings hängt in Dublin.“ Man müsse sich nur das Bild in Dublin
ansehen, „dann erkennt man, welches von Caravaggio ist“. Das Bild sei
dort 1990 entdeckt worden. Contini bereitet derzeit in Berlin eine
große Caravaggio-Hommage vor, die im November eröffnet werden soll.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

veröffentlicht von am 29. Jun 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de