–Der Spiegel– verlängert seine Druck-Verträge





Der Hamburger Spiegel-Verlag hat seine
Druck-Verträge für das Nachrichtenmagazin –Der Spiegel– mit den
Druckereien Mohn Media (Bertelsmann) in Gütersloh und Stark Druck in
Pforzheim zur Ausgabe 3/2018 um fünf Jahre verlängert. Das bestätigte
ein Verlagssprecher auf Anfrage des Hamburger Medienmagazins –new
business– (www.new-business.de). Zu weiteren Details machte er keine
Angaben. Laut Insidern produzieren beide Druckpartner weiterhin
jeweils 50 Prozent der Gesamtauflage von über 800.000 Exemplaren.

–Der Spiegel– wird bereits seit Januar 2015 von den
Offsetdruck-Unternehmen Mohn Media und Stark Druck hergestellt. Davor
war Prinovis für die Produktion zuständig. Das Hamburger
Nachrichtenmagazin wechselte Anfang 2015 vom Tiefdruck zum
Offsetdruck. Die Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr ist mit 25,5
Prozent am –Spiegel– beteiligt.

Mehr zu dem Thema unter www.new-business.de

Pressekontakt:
new business
Volker Scharninghausen
Telefon: 0178/2319953
scharninghausen@new-business.de

Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 3. Feb 2018. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de