“Der schwierige Weg zur deutschen Einheit”: MDR-Dokuüber Zwei-plus-Vier-Verhandlungen (FOTO)





Die Dokumentation zeigt die dramatischen Aspekte der Verhandlungen zum Einigungsvertrag – am Montag, 7. September, um 23.35 Uhr im Ersten und am Dienstag, 15. September, 22.05 Uhr im MDR Fernsehen.

Der vor 30 Jahren unterzeichnete “Vertrag über die abschließenden Regelungen in Bezug auf Deutschland” ebnete den Weg für die deutsche Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. Diesem historischen Tag gingen monatelange, diplomatische Gespräche zwischen den beiden deutschen Staaten, der Sowjetunion, den USA, Frankreich und Großbritannien voraus.

Mit Archivaufnahmen, Zeitdokumenten und weitgehend unbekannten Akten des amerikanischen Geheimdienstes CIA blickt die Dokumentation hinter die Kulissen der dramatischen Verhandlungen zum Zwei-plus-Vier-Vertrag, dessen politische Weichenstellungen bis heute nachwirken.

Neben den damaligen Außenministern der USA (James Baker) und Frankreichs (Roland Dumas) kommen zahlreiche Zeitzeugen wie die Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl, von Frankreichs Präsident François Mitterand und der britischen Premierministerin Margaret Thatcher zu Wort. Zudem berichten Lothar de Maizière, Markus Meckel und Thilo Steinbach von ihren Erfahrungen im Vereinigungsprozess in den letzten Tagen der DDR.

30 Jahre Deutsche Einheit

Mit dem Programmschwerpunkt “30 Jahre Deutsche Einheit” erinnert der MDR von September bis Oktober an die Ereignisse rund um den 3. Oktober 1990 und die Gründung der drei mitteldeutschen Bundesländer vor 30 Jahren. Unter mdr.de/einheit90 werden ab 9. September alle Angebote zu diesem Themenschwerpunkt gebündelt. Zudem sind alle Angebote in der ARD Mediathek bzw. in der ARD Audiothek abrufbar.

Hinweis für Journalistinnen und Journalisten:

Der Film steht vorab zur Rezension in unserem Online-Vorführraum ( http://www.mdr.de/s/pressevideos ) zur Verfügung. Für die Zugangsdaten schreiben Sie bitte an presse@mdr.de.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich,
Tel.: (0341) 3 00 65 45, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7880/4697802
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 4. Sep 2020. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de