Der “kinokino Publikumspreis” von 3sat und dem Bayerischen Rundfunk sowie 3sat-Koproduktionen bei der Online-Edition des DOK.fest München 2020 (FOTO)





Donnerstag, 30. April 2020

Gemeinsam verleihen 3sat und der Bayerische Rundfunk in diesem Jahr zum zweiten Mal den “kinokino Publikumspreis” beim DOK.fest München, das sich vom 6. bis zum 24. Mai 2020 in den digitalen Raum verlegt und “@home” stattfindet. Alle 121 Festivalfilme können kostenpflichtig unter https://dokfest-muenchen.de angesehen und direkt im Anschluss anonym bewertet werden. Dort und unter http://kinokino.de kann man der Abstimmung während des gesamten DOK.fest München folgen. Der Preisträger wird am Freitag, 22. Mai 2020, 20.00 Uhr, bekanntgegeben.

In 3sat wird das Filmmagazin “kinokino” am Dienstag, 12. Mai 2020, 21.45 Uhr, monothematisch vom Dok.fest@home berichten, Programmhighlights vorstellen und Videointerviews mit Filmemacherinnen und Filmemachern führen. Weiter wird “kinokino” in den Sendungen von Dienstag, 5. Mai 2020, bis Dienstag, 26. Mai 2020, jeweils dienstags um 21.45 Uhr, in kurzen Beiträgen die Herausforderungen des diesjährigen Festivals, den Eröffnungsfilm und – am Ende des Festivals – die Preisträgerinnen und Preisträger präsentieren. Die vom BR für 3sat produzierte Sendung “kinokino” ist das älteste Filmmagazin des deutschen Fernsehens und stellt seit mehr als 30 Jahren die wichtigsten Neustarts im Kino vor, führt Interviews mit Filmschaffenden, berichtet von Filmpreisen und Festivals und porträtiert bedeutende Filmpersönlichkeiten. “kinokino – Das Filmmagazin” ist seit 2018 jeden Dienstag, 21.45 Uhr, in Erstausstrahlung in 3sat zu sehen, im BR mittwochs um 0.15 Uhr. Alle Sendungen sind in der 3sat-Mediathek unter https://3sat.de/film/kinokino sowie in der BR-Mediathek unter https://br.de/br-fernsehen/sendungen/kino-kino abrufbar.

Bei der Online-Edition des DOK.fest München werden die ZDF/3sat-Koproduktionen “Endlich Tacheles!” (Deutscher Wettbewerb) von Jana Matthes und Andrea Schramm sowie “Dazwischen Elsa” (DOKeducation) von Katharina Pethke und Christoph Rohrscheidt ihre Premiere haben: “Endlich Tacheles!” ist ein Kinodokumentarfilm über den 21-jährigen Yaar, einen jungen Rebellen, der die Geschichte des Holocaust für seine Generation neu erzählen will. Yaar hält sich für den unjüdischsten Juden der Welt. Doch dann wird er mit einem Messer bedroht – weil er Jude ist. Schockiert begreift er, dass er seiner Herkunft nicht entkommen kann. Er entwickelt ein Computerspiel über die Zeit der Shoah, das Kontroversen auslöst und ihn am Ende seinen Wurzeln näherbringt. Der Film “Dazwischen Elsa” von Katharina Pethke und Christoph Rohrscheidt aus der ZDF/3sat-Dokumentarfilmreihe “Ab 18!” begleitet die 21-jährige Elsa, die auch ein Jahr nach dem Abitur immer noch nicht weiß, wer oder was sie sein soll.

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos zu den Sendungen sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/kinokino

Weitere Informationen finden Sie im 3sat-Pressetreff unter: https://kurz.zdf.de/J7AS/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6348/4585148
OTS: 3sat

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 30. Apr 2020. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de