Definitiv: KUNST! Eine Aktion von CEMS





Die Besucher sind herzlich eingeladen, Ihre Artefakte – objects trouves, Alltagsgegenstände, oder was auch immer an geliebten oder gehassten Dingen (gerne auch Kunst) ¬- in das Museum mitzubringen. Wir transformieren alles. Theoretisch liegt der Aktion ein von CEMS entwickeltes Glossar an neuen, längst fälligen Kunstdefinitionen
bzw. -richtungen zugrunde1. Beispiele zu daraus entnommenen Begriffen sind in der
Ausstellung zu sehen; und das Glossar wächst weiter – auch im Interagieren mit den Besuchern. Durch eingreifen2 der Künstler wird in Zusammenarbeit mit dem Überbringer die Verwandlung seines Dings in die jeweils adäquate neue Kunstform vollzogen. Die Kunstwerke erhalten das offizielle Künstlersiegel und werden sodann an die Einbringer retourniert. Für eine Signatur der Künstler ist eine kleine Schutzgebühr von 77EUR zu bezahlen. Die konkreten künstlerischen Aktivitäten vor und mit dem Publikum präsentieren Definitionsprozesse in der bildenden Kunst als radikal subjektive Zuschreibungsverfahren, in dem die Bewertungen jeweils nach Kommen und Gehen der Standpunkte und künstlerischen Verfahren fließend durchmischt werden. Ergebnis: Eine Verortung des Kunstbegriffs in der Zeit (der Aktion).

Museum der unerhörten Dinge
10827 Berlin-Schöneberg
Crellestrasse 5-6
Freitag,23.und Samstag,24.September 2011
jeweils von 15°° – 19°° Uhr
Tel. 030/781 49 32 – 0175 410 912 0
www.museumderunerhoertendinge.de

veröffentlicht von am 30. Aug 2011. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de