Das ZDF bleibt Marktführer und punktet auch im Juli / ZDFneo und ZDFinfo legen weiter zu





Mit einem Marktanteil von 12,9 Prozent bleibt das
ZDF im aufgelaufenen Jahr (Januar bis Juli) Marktführer. Die ARD
erreicht mit 12,1 Prozent den zweiten Platz, RTL folgt mit 11,6,
Sat.1 mit 8,2 Prozent. Die ZDF-Digitalkanäle können ihr Ergebnis im
Vergleich zum Vorjahr weiter verbessern: ZDFneo erzielt 0,9 Prozent
(+0,3 PP), ZDFinfo erreicht 0,6 Prozent (+0,2 PP) und stößt mit
seinen Informationsangeboten gerade beim jüngeren Publikum zunehmend
auf Interesse: Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern liegt er im
Gesamtmarkt bereits bei 0,8 Prozent. Im Juli wurden 0,9 Prozent
erreicht.

Der Juli ging mit einem Marktanteil von 12,2 Prozent an das ZDF
(ARD 11,7, RTL 10,9, Sat.1 8,1). Spitzenspiele wie die Begegnung der
Frauen-Fußball-Europameisterschaft Schweden – Deutschland am 24. Juli
trugen mit 8,25 Millionen Fans bei einem Marktanteil von 29,9 Prozent
zu diesem Erfolg bei. Wichtige Erfolgsfaktoren waren fiktionale
Programme wie die Freitags- oder Samstagskrimis, der „Fernsehfilm der
Woche“ am Montag um 20.15 Uhr oder das „Herzkino“ am Sonntagabend um
20.15 Uhr. Am Montag, 29. Juli, sahen 4,79 Millionen (Marktanteil:
16,4 Prozent) „Stralsund – Blutige Fährte“, am Montag, 1. Juli,
ließen sich 4,75 Millionen (Marktanteil 17,1 Prozent) von „Rottmann
schlägt zurück“ fesseln. Die „Dora Heldt“-Verfilmung „Tante Inge haut
ab“ sahen am Sonntag, 28. Juli, 4,60 Millionen (Marktanteil 15,3
Prozent) „Herzkino“-Fans, „Katie Fforde: Zum Teufel mit David“ kam am
Sonntag, 7. Juli, auf 16,2 Prozent Marktanteil, 4,47 Millionen sahen
zu. Am Samstag, 6. Juli 2013, 20.15 Uhr, punktete Wolfgang Stumph mit
seinem „Stubbe – Von Fall zu Fall“ mit einem Marktanteil von 20,8
Prozent bei 4,24 Millionen Zuschauern.

Auch der Erfolgskurs der Nachrichtensendungen setzt sich im
laufenden Jahr (Januar bis Juli) mit stabilen Zuseherzahlen fort: Die
19.00-Uhr-Ausgabe der „heute“ wurde im ZDF bei einem Marktanteil von
15,2 Prozent im Schnitt von 3,39 Millionen gesehen (ZDF und 3sat:
16,4 Prozent / 3,64 Millionen). Das „heute-journal“ erzielte im ZDF
einen durchschnittlichen Marktanteil von 13,2 Prozent und erreichte
3,68 Millionen Zuseher (ZDF und Phoenix: 13,8 Prozent / 3,85
Millionen).

Wenn am späten Abend bei „Markus Lanz“ getalkt wird, dann sehen im
Schnitt (Januar bis Juli) 1,64 Millionen zu. Das sind 14,2 Prozent
aller Fernsehzuschauer, das beste Ergebnis, das der Moderator mit
seiner Talkshow bislang erzielt hat.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

veröffentlicht von am 1. Aug 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de