„Das Kanzler-Gen – Wer hat das Zeug zur Macht?“ / Die große Samstags-Dokumentation am 31. August um 20:15 Uhr bei VOX





Von Konrad Adenauer bis Angela Merkel – acht
Bundeskanzler waren in der Bundesrepublik Deutschland bisher im Amt.
Ihre Biografien sind so unterschiedlich wie ihre Motivation, sich für
das Amt zu bewerben. Doch gibt es auch etwas, das alle gemeinsam
haben? Und warum ist es Angela Merkel als erster Frau gelungen, das
Amt zu bekleiden? Worin unterscheidet sie sich von ihren männlichen
Vorgängern? Was macht ihre Beliebtheit aus? Und wie verschafft sie
sich Respekt auf der internationalen Bühne? Anlässlich der
anstehenden Bundestagswahl geht SPIEGEL TV in der großen
Samstags-Dokumentation „Das Kanzler-Gen – Wer hat das Zeug zur
Macht?“ (am 31.8. um 20:15 Uhr bei VOX) diesen Fragen nach. Über die
Stärken, Schwächen, Führungsqualitäten und Charaktereigenschaften
deutscher Staatsmänner, der amtierenden Kanzlerin und ihres
Herausforderers sprechen u.a. RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel, der
ehemalige WDR-Intendant Friedrich Nowottny, der ehemalige Vertraute
von Helmut Kohl, Kurt Biedenkopf; der ehemalige Pressereferent und
Redenschreiber von Willy Brandt und Regierungssprecher von Gerhard
Schröder, Uwe-Karsten Heye; die stellvertretende
BUNTE-Chefredakteurin Tanja May sowie Unternehmensberaterin und
Führungskräftecoach Marion Knaths.

Mit Angela Merkel wurde 2005 nicht nur zum ersten Mal eine Frau
zur Bundeskanzlerin gewählt, sondern auch zum ersten Mal ein
Politiker aus den neuen Bundesländern. In diesem Jahr ist Peer
Steinbrück von der SPD ihr schärfster Konkurrent. Der wurde im
Oktober 2011 von Altkanzler Helmut Schmidt im SPIEGEL-Interview noch
mit den Worten „Er kann es“ geadelt. Ein Jahr später wurde er dann
auf dem Sonderparteitag mit 93,45 Prozent der Stimmen zum
SPD-Kanzlerkandidaten gewählt – das zweitschlechteste Ergebnis nach
Gerhard Schröder. In der Bevölkerung wurden vor allem die sehr
offenen Aussagen des Kandidaten über seine Nebeneinkünfte, seine
Forderung nach höheren Gehältern für Politiker und auch seine
Gefühlsausbrüche teilweise kritisch diskutiert. Merkel hingegen wird
von Kritikern vorgeworfen, dass sie mitunter kühl reagiert und
regiert und sich gar nicht äußert. Nach aktuellen Umfragen steht sie
in der Beliebtheit aber deutlich vor Peer Steinbrück. Ist es also das
„schweigsame Abwarten“, was die Kanzlerin bei den Bürgern so beliebt
macht? Wie wird man Bundeskanzler? Gibt es vielleicht Eigenschaften,
die sie mit ihren Vorgängern Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Kurt
Georg Kiesinger, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Helmut Kohl und
Gerhard Schröder teilt? Auffällig ist jedenfalls, dass jeder von
ihnen aus einfachen bis normalen sozialen Verhältnissen kommt. Das
deutet auf eine überdurchschnittlich ausgebildete Fähigkeit hin, sich
zäh nach oben zu arbeiten. Welche die weiteren Gemeinsamkeiten aber
auch großen Unterschiede der Kanzler sind, zeigt VOX am 31.8. um
20:15 Uhr in der großen Samstags-Dokumentation „Das Kanzler-Gen – Wer
hat das Zeug zur Macht?“.

Weitere Informationen zur großen Samstags-Dokumentation finden Sie
im VOX-Pressezentrum unter http://kommunikation.vox.de !

Pressekontakt:
Bei Rückfragen: VOX Presse und Kommunikation, Julia Kikillis, Tel.:
0221/456 – 81505
Bei Fotowünschen: VOX Bildredaktion, Lotte Lilholt, Tel.: 0221/456 –
81512

veröffentlicht von am 8. Aug 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de