Das Erste: „Weltspiegel“- Auslandskorrespondenten berichten am Sonntag, 20. Dezember 2020, um 19:20 Uhr vom SWR im Ersten (FOTO)





Moderation: Ute Brucker

Geplante Themen:

Österreich: Ischgl ohne Touristen

„Die Grundfrage ist ob Gäste kommen oder nicht, an der Frage hängt alles!“ Bernhard Zangerl betrieb das „Kitzloch“ und ein Hotel in Ischgl. Erst nach den Weihnachten sollen die Lifte in dem Ort wieder laufen, der für die Ausbreitung des Corona-Virus in Europa steht. Superspreader, Après-Ski und Wintersport, die Hoteliers in Ischgl leiden unter dem Image und versuchen trotzdem alles, um zu überleben. Wie geht es weiter, wie hat die Corona-Pandemie den Wintersport in Ischgl verändert? Christian Limpert, ARD Wien

Schweiz: Erfinder des Händedesinfektionsgels

Wer hat–s erfunden? In diesem Fall ist es wirklich ein Schweizer. Didier Pittet heißt er. Und seine Erfindung ist noch gar nicht so alt. Der Infektiologe hatte zusammen mit dem Apotheker William Giffith die gute Idee, medizinischen Alkohol mit dem Weichmacher Glycerol zu mischen. Die Hände werden keimfrei, aber trocknen nicht aus. Die Erfindung ist das eine, doch weit wichtiger ist: Didier Pittet hat sein Patent an die WHO (Weltgesundheitsorganisation) verschenkt. Damit kann jeder auf der Welt – auch in den armen Regionen – das Gel herstellen. Ein aktiver Beitrag zur Weltgesundheit. Wolfgang Wanner, ARD Genf

Afghanistan: Befreit, aber nur ein bisschen

„Mit 18 war für mich klar, dass Frauen und Männer die gleichen Rechte haben. Frauen wie Männer haben Ideen und Mut, sie leisten genauso viel.“ Das sagt Zahra Kazimi. Sie ist Unternehmerin, lebt in dem Teil Afghanistans, der von der international anerkannten Zentralregierung kontrolliert wird. Befreit ist sie nur soweit, dass es ihr nicht verboten war, eine eigene kleine Textil-Manufaktur aufzubauen. Vorurteile bleiben, der Kampf gegen traditionelle Widerstände auch. Vor allem aber die Unsicherheit und die Korruption in ihrem Teil des geteilten Landes. Sibylle Licht, ARD Neu-Delhi

Schweden: Trend-Geschenk des Jahres: der Campingkocher

2020 war ein besonderes Jahr, Corona hat die Lebensgewohnheiten geändert. Und in Schweden zeigt sich das ganz deutlich an den Weihnachtsgeschenken. Untern Tannenbaum liegt in diesem Jahr ganz besonders oft ein kleiner Gaskocher. Denn die Schweden gehen raus und braten sich Würstchen und kochen Kaffee, draußen in der Natur. Ein Trend in Corona-Zeiten. Christian Blenker, ARD Stockholm

Frankreich: Austernklau zu Weihnachten

Austern gehören in Frankreich zu Weihnachten wie bei uns der Gänsebraten. Und so wird rund die Hälfte aller Austern in der Weihnachtszeit verkauft. Ein lohnendes Geschäft – auch für Diebe. Mehrere Tonnen der Meeresfrüchte werden jedes Jahr gestohlen, direkt von den Austernbänken. Deshalb hat die französische Polizei eine eigene Austern-Truppe aufgestellt. Mit Booten und im Kajak patrouillieren sie die Austernbänke, um die Diebe abzuschrecken. Sabine Rau, ARD Paris

Redaktion: Ulli Neuhoff

Pressekontakt:

SWR-Pressestelle, E-Mail: pressestelle@swr.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6694/4794200
OTS: ARD Das Erste

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 17. Dez 2020. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de